Ein ungewöhnlicher Künstler: Dieter Roth

Dieter Roth

KINOSTART: 20.11.2003 • Biographie • Schweiz (2003)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Dieter Roth
Produktionsdatum
2003
Produktionsland
Schweiz
Regie
Music
Kamera
Kaum ein anderer Künstler der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts hat die eigene Existenz so ausschließlich zu seinem Thema gemacht wie der am 5. Juni 1998 verstorbene Dieter Roth. Er setzte alle verfügbaren Medien ein und kombinierte sie miteinander, um der Vergänglichkeit und Fülle des Lebens Ausdruck zu verleihen. Sein Werk wurde so zu einem überbordenden Universum aus Büchern, Zeichnungen, Druckgraphiken, Fotos, Videos, Bildern und Objekten, die organische Materialien und Alltagsgegenstände wie selbstverständlich mit einbezogen. Dass die eigene Realität sich durch die Ordnungssysteme der hohen Kunst ebenso wenig direkt vermittelt wie durch jene der Sprache, wurde zu Roths Hauptthema und verbindet ihn mit anderen alternativen Positionen der Sechziger- und Siebzigerjahre.

Dieter Roth trat in eigenen Videos auf, als Performer oder Selbstdarsteller seines Alltags. Diese Dokumente und die Werke bilden Mitte und Ausgangspunkt, sie führen an die Schauplätze seines Wirkens und zu seinen Mitarbeitern, Weggefährtinnen und Weggefährten - auch sie sind in Dokumenten festgehalten. Sie erzählen und erinnern aus dem Heute an schöpferische, wilde, zärtliche und traurige Augenblicke mit Dieter Roth. Hauptperson ist sein Sohn Björn, er hat die letzten zwanzig Jahre zusammen mit seinem Vater gearbeitet.

Weitere Darsteller

Neu im kino

The Son
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moritz Bleibtreu setzt sich in "Caveman" mit seinem ganz persönlichen inneren Höhlenmenschen auseinander.
Caveman
Komödie
Die drei ??? – Erbe des Drachen
Familienfilm • 2023
prisma-Redaktion
Rache auf Texanisch
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Shotgun Wedding – Ein knallhartes Team
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Babylon – Rausch der Ekstase
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Scooter hautnah: Da die Band ohnehin viel ungeplante Freizeit hatte, ließen H. P. Baxxter (Bild) und Co. eine Dokumentation über sich drehen - "FCK2020 - Zweieinhalb Jahre mit Scooter".
FCK2020 – Zweieinhalb Jahre mit Scooter
Dokumentarfilm
Holy Spider
Krimi • 2022
prisma-Redaktion
M3GAN
Horrorfilm • 2023
prisma-Redaktion
Belle & Sebastian – Ein Sommer voller Abenteuer
Familienfilm • 2022
prisma-Redaktion
Operation Fortune
Action • 2023
prisma-Redaktion
The Banshees of Inisherin
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die Insel der Zitronenblüten
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Blueback – Eine tiefe Freundschaft
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Was man von hier aus sehen kann
Tragikomödie • 2022
Der gestiefelte Kater: Der letzte Wunsch
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Der denkwürdige Fall des Mr. Poe
Mysterythriller • 2022
Whitney Houston: I Wanna Dance With Somebody
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Frieden, Liebe und Death Metal
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Ein Triumph
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Avatar: The Way of Water
Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS