Oscars Geist beobachtet die Schwester

Enter the Void

KINOSTART: 26.08.2010 • Drama • Frankreich, Deutschland, Italien (2009) • 161 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Enter the Void
Produktionsdatum
2009
Produktionsland
Frankreich, Deutschland, Italien
Budget
13.000.000 USD
Einspielergebnis
754.249 USD
Laufzeit
161 Minuten
Regie
Kamera

Seit sie den Unfalltod ihrer Eltern miterleben mussten, haben die Geschwister Oscar und Linda eine ganz besonders innige Beziehung. Nun leben sie beide in Tokio und halten sich nur mühsam über Wasser. Oscar schlägt sich mit Drogendeals durch, während Linda als Stripperin arbeitet. Als Oscar in eine Razzia gerät, verschanzt er sich auf der Toilette, wird aber auf der Flucht erschossen. Während sein Körper stirbt, wandert seine Seele noch rastlos durch die Neonwelt der japanischen Metropole und durchlebt seltsame Momente ...

Keine Frage, der französische Filmemacher Gaspar Noé ist derzeit einer der innovativsten und radikalsten Kräfte der Filmwelt. Seine Werke "Menschenfeind" und "Irreversibel" wurden äußerst kontrovers diskutiert und auch sein jüngster Streich dürfte für viel Diskussionsstoff sorgen. Mit einer außergewöhnlichen digitalen Bildgewalt dringt Noé in nie gezeigte Welten vor, verquickt in halluzinatorischer Sogwirkung religiöse Themen (inspiriert von der Philosophie des Tibetischen Totenbuchs) mit brutalen Szenen der realen Welt. Mit seinen ungewöhnlichen, weil bizarren Bildern (etwa eine Penetration aus Innensicht der Vagina) wird Noé erneut den einen faszinieren, den anderen hingegen abstoßen.

Foto: Wild Bunch

ww.enterthevoid-lefilm.com/#/menu Homepage Enter the Void

Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS