Der durch den Unfalltod seiner Frau schwer angeschlagene Early (John Carroll Lynch) entflieht für einen Nachtspaziergang seiner überfürsorglichen Schwester, die ihn bei sich in Los Angeles aufgenommen hat.
Das Indie-Drama "Anything" von Timothy McNeil erzählt eine  ungewöhnliche, aber berührende Liebesgeschichte.

Anything

KINOSTART: 09.05.2019 • Drama • USA (2018) • 93 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Anything
Produktionsdatum
2018
Produktionsland
USA
Laufzeit
93 Minuten

Filmkritik

Jenseits von Vorurteilen
Von Gabriele Summen

Nach dem Tod seiner Frau verliebt sich ein Mann in eine transsexuelle Prostituierte: Die Besetzung von "Anything" sorgte im Vorfeld für hitzige Diskussionen.

"Ich weiß nicht viel. Aber ich weiß, was es bedeutet, jemanden zu lieben", sagt der heterosexuelle Witwer aus Mississippi in Timothy McNeils Regiedebüt "Anything" zu seiner entsetzten Schwester. Early, so heißt er, hat sich in die charismatische Nachbarin verliebt, eine Transsexuelle mit dem fantastischen Namen Freda von Rhenburg. Gespielt wird diese Freda von einem homosexuellen Mann, dem Schauspieler Matthew Bomer. In der Trans-Community hatte die Entscheidung, einen nicht-transsexuellen Schauspieler zu besetzen, für einigen Unmut gesorgt.

Ungewöhnlich ist eine solche Besetzung allerdings nicht. 2016 erhielt Eddie Redmayne eine Oscarnominierung für seine Rolle als intersexuelle Malerin in "The Danish Girl", Jared Leto gewann zwei Jahre zuvor die begehrte Filmtrophäe für seine Rolle als aidskranker Transvestit in "The Dallas Buyers Club". Einen anderen Weg beschritt der chilenische Oscar-Gewinner "Eine fantastische Frau", der mit Daniela Vega tatsächlich einer transsexuellen Schauspielerin die Hauptrolle gab.

Rein künstlerisch hat Regisseur McNeil, der für "Anything" sein gleichnamiges Theaterstück selbst adaptierte, beim Casting alles richtig gemacht. Neben Matt Bomer glänzt besonders John Carroll Lynch ("Fargo"), der 2018 als Regisseur mit "Lucky" einen der berührendsten Filme des Jahres ablieferte, in der Hauptrolle des 54-jährigen Early. Nach dem plötzlichen Tod seiner Frau, mit der er 26 Jahre verheiratet war, verfällt Early in tiefste Depressionen und versucht, sich das Leben zu nehmen. Doch sein Selbstmordversuch, der sich jenseits der Kamera abspielt, misslingt.

Seine besorgte, zum Kontrollfreak neigende Schwester Laurette (Maura Tierney) verpflanzt den Südstaaten-Mann daraufhin kurzerhand in ihr nobles Heim nach Los Angeles, um besser auf ihn aufpassen zu können. Early entflieht jedoch schon bald Laurettes Fürsorglichkeit, indem er sich ausgerechnet in einem heruntergekommen Viertel ein eigenes Häuschen anmietet. Bald finden seine selbstzerstörerischen Nachbarn, der heroinabhängige Musiker David (Micah Hauptman) und seine Freundin Brianna (Margot Bingham), Gefallen an dem schwermütigen Mann mit den ausgezeichneten Manieren. Auch die transsexuelle Prostituierte Freda, die stets einen flotten Spruch auf den Lippen trägt, ist empfänglich für Earlys Freundlichkeit und Zuvorkommenheit.

Die Momente, in denen sich die lebhaft-gefühlvolle, aber auch verbitterte Freda und der unendlich traurige, aber großherzige Early einander annähern, sind äußerst berührend. Großartig inszeniert ist auch jene Schlüsselszene, in der Early seiner snobistischen Schwester und ihrer Familie seine neue Freundin vorstellt. Während Laurettes Ehemann Freda höflich behandelt und Earlys Neffe ihr mit jugendlicher Offenheit begegnet, reagiert seine Schwester mit unverstelltem Ärger und Verachtung. Authentischer hätte man das nicht darstellen können.

Regisseur McNeil umschifft gekonnt viele Klischeefallen, und seinem herausragend agierenden Ensemble gelingt es, tiefe Gefühle im Zuschauer anzutriggern, auch wenn Dialoge und Dramaturgie nicht immer sitzen. "Anything" ist eine lohnenswerte Indie-Perle, die eine sehenswerte Geschichte über Liebe, Gemeinschaft, Respekt und die vorurteilsfreie Neugier auf einen anderen Menschen erzählt.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Weitere Darsteller

Neu im kino

"Dune" ist bereits die zweite Verfilmung des legendären Science-Fiction-Romans.
Dune
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion
Mit Shang-Chi steht erstmals ein asiatischer Superheld im Zentrum eines Marvel-Abenteuers.
Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings
Action • 2021
prisma-Redaktion
In vier Episoden erzählt "Doch das Böse gibt es nicht" von der Todesstrafe im Iran.
Doch das Böse gibt es nicht
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Drama trifft Thriller trifft Groteske: "Promising Young Woman" mischt verschiedene Genres zu einem grandiosen Film.
Promising Young Woman
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
Für die Fußball-Dokumentation "Nachspiel" begleiteten die Filmemacher Christoph Hübner und Gabriele Voss ihre Protagonisten mehr als 20 Jahre lang.
Nachspiel
Dokumentarfilm • 2019
prisma-Redaktion
"Kaiserschmarrndrama" ist die siebte Verfilmung eines Rita-Falk-Krimis rund um den Niederkaltenkirchener Ermittler Eberhofer.
Kaiserschmarrndrama
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Vom flanierenden Werbetexter zum Verliebten und in den Abgrund: Tom Schilling spielt Erich Kästners Romanfigur Fabian aus dem Jahre 1931. Der ungewöhnliche Historienfilm lief im Wettbewerb der Berlinale und wurde von der Kritik gefeiert.
Fabian oder der Gang vor die Hunde
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Auf ein Neues! Die Antiheldentruppe Suicide Squad bekommt nach dem verunglückten ersten Leinwandauftritt von 2016 eine Frischzellenkur verpasst.
The Suicide Squad
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Jungle Cruise" ist ein Film für viele Geschmäcker: Neben Action und Spannung bietet der Streifen von Jaume Collet-Serra auch jede Menge Witz und eine wohldosierte Portion Romantik.
Jungle Cruise
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Irgendwo steht immer ein Auto rum, das gefahren werden will: "Fast & Furious 9" macht einen Trip rund um die Welt und wagt sich sogar ins All.
Fast & Furious 9
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Minari - Wo wir Wurzeln schlagen" wurde für sechs Oscars nominiert und gewann den Preis für die beste Nebendarstellerin.
Minari
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Wie ein ehrgeiziger Unternehmer auf der Suche nach größeren beruflichen Erfolgen den Zusammenhalt seiner Familie riskiert, beleuchtet Sean Durkins Drama "The Nest - Alles zu haben ist nie genug".
The Nest - Alles zu haben ist nie genug
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Erst im Kino, einen Tag später schon bei Disney+: "Black Widow" ist zurück.
Black Widow
Action • 2020
prisma-Redaktion
"Nomadland" gewann im Frühjahr drei Oscars - als bester Film, für die beste Regie sowie für die beste Hauptdarstellerin.
Nomadland
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Godzilla und King Kong haben sich im vierten Teil der MonsterVerse-Reihe keine Nettigkeiten zu sagen.
Godzilla vs. Kong
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Stowaway - Blinder Passagier" erzählt von einer möglicherweise bahnbrechenden Marsmission, auf der es kurz nach dem Start zu einem dramatischen Zwischenfall kommt.
Stowaway - Blinder Passagier
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion
"Cats & Dogs 3 - Pfoten vereint!" setzt die Reihe, die vor 20 Jahren ihren Anfang nahm, fort.
Cats & Dogs 3 - Pfoten vereint!
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Trotz hochkarätiger Besetzung erreicht "A Quiet Place 2" nie die Intensität des viel gelobten Vorgängers von 2018.
A Quiet Place 2
Thriller • 2019
prisma-Redaktion
"Wonder Woman 1984" war zunächst nur bei Sky zu sehen und kommt nun auch in die Kinos.
Wonder Woman 1984
Action • 2020
prisma-Redaktion
In "Mortal Kombat" geht es äußerst brutal zur Sache.
Mortal Kombat
Action • 2021
prisma-Redaktion
In der Neuverfilmung von "Hexen hexen" verbreitet Anne Hathaway als Oberhexe Angst und Schrecken.
Hexen hexen
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
"Und morgen die ganze Welt" erzählt von einer jungen Studentin, die sich der Antifa anschließt.
Und morgen die ganze Welt
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Nina Hoss kümmert sich als "Schwesterlein" um ihren todkranken Filmbruder Lars Eidinger - kann aber weder den Krebs noch die Klischees besiegen.
Schwesterlein
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Der Held der Kinderzimmer erobert die große Leinwand: "Yakari - Der Kinofilm".
Yakari - Der Kinofilm
Animationsfilm • 2020
prisma-Redaktion
Was einst im Wald rund um das Provinznest Stainbach geschah, raubt einer Mutter und ihrer Tochter noch Jahrzehnte später den Schlaf.
Schlaf
Drama • 2020
prisma-Redaktion
"Blumhouse's Der Hexenclub" ist die Fortsetzung von "Der Hexenclub" aus dem Jahr 1996.
Blumhouse's Der Hexenclub
Horror • 2020
"Greenland" ist ein spannender Katastrophenfilm, in dem nicht nur ein Komet, sondern auch die Menschen zur Gefahr werden.
Greenland
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
"Kajillionaire" ist der dritte Spielfilm der US-Künstlerin Miranda July.
Kajillionaire
Drama • 2020
Moritz Bleibtreus Regiedebüt "Cortex" kommt ambitioniert daher. Der bewusst verwirrende, anspruchsvolle Psychothriller lässt die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit und das Leben zweier Männer verschmelzen.
Cortex
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
"Ema" ist ein bildgewaltiger Film mit Tiefgang.
Ema
Drama • 2019
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS