Candy Johnson (Richard Crenna, r.) erteilt Sheriff
Brazos (John Dehner) eine Lektion
Candy Johnson (Richard Crenna, r.) erteilt Sheriff
Brazos (John Dehner) eine Lektion

Honky-Tonk

KINOSTART: 01.01.1970 • Westernkomödie • USA (1974)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Honky-Tonk
Produktionsdatum
1974
Produktionsland
USA
Kamera

Pech im Spiel, Glück in der Liebe: Berufsspieler und Vagabund Candy Johnson eröffnet in Cascade, Nevada, einen neuen Spielsalon. Der Laden läuft prächtig, bis Candy eine hohe Summe an die Trickbetrügerin Lucy und deren Vater verliert. Auf der Jagd nach den gestohlenen Dollars kommt Candy der hübschen jungen Lucy näher, nicht jedoch seinem Geld ...

"Honky-Tonk" ist eine amüsante Neuverfilmung des gleichnamigen Westerns, den Jack Conway 1941 mit Clark Gable und Lana Turner drehte. Regisseur Don Taylor "Flucht vom Planet der Affen", "Der letzte Countdown" besetzte Richard Crenna in der Gable-Rolle. Der 2003 verstorbene Darsteller, Sohn italienischer Einwanderer, der in seiner über 50-jährigen Karriere in mehr als als 100 Filmen spielte, wurde besonders durch seine Rolle des Vorgesetzten von John Rambo alias ]pe.sylvester_stallone: Sylvester Stallone] in den ersten drei "Rambo"-Filmen bekannt. Darüber hinaus sah man ihn in Terence Youngs Psychothriller "Warte, bis es dunkel ist", in Lawrence Kasdans Thriller "Heißblütig - Kaltblütig" oder in Jim Abrahams' Komödie "Hot Shots II: Der 2. Versuch". Die schöne Lucy wird hier übrigens von Margot Kidder verkörpert, die die meisten Zuschauer als Lois Lane, die Freundin von "Superman" Christopher Reeve, bekannt sein dürfte.

Foto: BR/ARD/Degeto

BELIEBTE STARS