Männlein oder Weiblein? Gael García Bernal hilft
Regisseur Enrique

La mala educación - Schlechte Erziehung

KINOSTART: 30.09.2004 • Drama • Spanien (2004) • 102 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
La mala educación
Produktionsdatum
2004
Produktionsland
Spanien
Budget
5.000.000 USD
Einspielergebnis
40.266.982 USD
Laufzeit
102 Minuten

Irgendwie weiß Regisseur Enrique Goded derzeit eigentlich nicht, was er als nächstes machen soll. Ihm fehlt jegliche Idee für ein neues Projekt. Just in dieser Blockade taucht ein Kerl auf, der behauptet, ein ehemaliger Schulfreund von Enrique zu sein und ihm eine Kurzgeschichte über Geschehnisse in jener Klosterschule in die Hände drückt. Bei Enrique werden alte Erinnerungen wach und schon hat er eine Filmstory über Kindesmissbrauch, Homosexualität und gar einen Mord...

Meisterhaft verbindet hier Pedro Almodóvar einmal mehr Themen seines Oeuvres und erzählt in diesem Film im Film eine faszinierende Geschichte über verstörende Kindheitserlebnisse und Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens. Dabei kritisiert er die restriktiven, religiösen Erziehungsmethoden und vermixt dies in unterschiedlichen Erzählebenen zu einem komplexen Ganzen.

Foto: Tobis

Darsteller

Fele Martínez
Lesermeinung
Internationaler Durchbruch mit "Sprich mit ihr - Hable con ella": Javier Cámara
Javier Cámara
Lesermeinung
Im Rausch der Sinne: Leonor Watling
Leonor Watling
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung