Ich soll schon einmal hier gewesen sein? Delphine
Seyrig kann sich an nichts erinnern

Letztes Jahr in Marienbad

KINOSTART: 01.01.1970 • Melodram • Frankreich, Italien (1961) • 94 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Last Year in Marienbad
Produktionsdatum
1961
Produktionsland
Frankreich, Italien
Laufzeit
94 Minuten

Ein Mann trifft in einem Barockschloss auf eine Frau, von der er behauptet, sie bereits ein Jahr zuvor am selben Ort getroffen zu haben, um zusammen ein neues Leben zu beginnen. In bruchstückhaften Erinnerungen beschwört er ihre gemeinsame Vergangenheit, doch die Frau kann sich an nichts erinnern ...

Alain Resnais gelang mit diesem Werk ein brillantes Stück Kinogeschichte. Eine Handlung sucht man hier vergebens. Der Film ist ein inszeniertes abstraktes Labyrinth aus Erinnerungen, Fiktion, Traum und Gegenwart, die der Betrachter nicht mehr zu unterscheiden vermag. Die fast schon halluzinativen Bilder stammen von der französischen Kamera-Legende Sacha Vierny, der Werke wie Luis Buñuels "Belle de jour - Schöne des Tages", Zulawskis "Die öffentliche Frau" und diverse Filme Greenaways (von "Ein Z und zwei Nullen" über "Der Koch, der Dieb, seine Frau und ihr Liebhaber" bis zu "Die Bettlektüre") fotografierte. Das Drehbuch stammt von dem im Februar 2008 verstorbenen französischen Surrealisten und Begründer der Bewegung "Le Nouveau Roman" Alain Robbe-Grillet, der sich später auch als Filmemacher versuchte. Allerdings inszenierte er in über 40 Jahren lediglich zehn Werke. "Letztes Jahr in Marienbad" war 1961 bei den Filmfestspielen in Venedig der Gewinner des Goldenen Löwen.

Foto: Kinowelt/Arthaus

Neu im kino

The Kill Room
Thriller • 2023
prisma-Redaktion
Dream Scenario
Komödie • 2023
Ghostbusters: Frozen Empire
Fantasykomödie • 2024
Die Herrlichkeit des Lebens
Drama • 2024
Miller's Girl
Erotikthriller • 2024
prisma-Redaktion
Kung Fu Panda 4
Animationsfilm • 2024
prisma-Redaktion
Maria Montessori
Drama • 2024
prisma-Redaktion
Wunderland – Vom Kindheitstraum zum Welterfolg
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Drive-Away Dolls
Krimi • 2024
prisma-Redaktion
The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion