Liebe und Verlangen

KINOSTART: 06.07.2003 • Melodram • Deutschland (2003) • 87 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Liebe und Verlangen
Produktionsdatum
2003
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
87 Minuten
Man kann nicht sagen, dass Karen (Katja Flint) und Hendrik (Hannes Hellmann) eine schlechte Ehe führen würden. Wenn Karen darüber nachdenken würde, müsste sie sich allerdings als "Kuckuck im Nest" bezeichnen oder als "Vogel im goldenen Käfig". Hendrik hingegen ist der provinzielle Sonnenkönig, dem die Rolle des Schuldirektoren ebenso gefällt wie die des Ehemannes seiner attraktiven Frau. Er liebt die kleinen Exzesse von Karen; nur dort, wo sie in der Öffentlichkeit ein schlechtes Bild machen, korrigiert er sie schnell und leicht. Jeanne (Natalia Wörner) hat eine gescheiterte Beziehung zu einer Kollegin an ihrer Kölner Schule hinter sich. Von Liebe will sie erst einmal nichts mehr wissen. Sie fängt als Lehrerin an Hendriks Schule an und sucht in der Kleinstadt Ruhe und einen Neuanfang. Auf einem Schulfest lernen sich die beiden Frauen kennen und bald wird Karen von der unkonventionellen Jeanne magisch angezogen. Hendrik belauert die "Affäre" seiner Frau, wie er es nennt, und geht davon aus, dass sie bald vorbei ist. Als er merkt, dass er Karen wirklich verlieren könnte, reagiert er in einer Mischung aus Angst und Hilflosigkeit zynisch. ... Das Aufeinandertreffen der drei sehr unterschiedlichen Charaktere lässt ihr jeweiliges Leben aus den Fugen geraten. Und es ist am Ende Karen, die vermeintlich schwächste der drei, die der treibende Motor der Veränderungen wird.
Darsteller
Die erotischste Frau des deutschen Films? Da kann Katja Flint nur lächeln.
Katja Flint
Lesermeinung
Ich werde den Fall aufklären! Natalia Wörner in
der Rolle der Kommissarin Jana Winter
Natalia Wörner
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
Mission: Joy – Zuversicht & Freude in bewegten Zeiten
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Monsieur Claude und sein großes Fest
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Owners
Horror • 2020
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Asiatische Schönheit zwischen Action- und Characterfach: Michelle Yeoh.
Michelle Yeoh
Lesermeinung
Mimt gerne den alten Haudegen: Scott Glenn.
Scott Glenn
Lesermeinung
Schauspieler Colin Farrell.
Colin Farrell
Lesermeinung
Schauspielerin Martina Gedeck.
Martina Gedeck
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Nach dem Studium trat sie in New York in einigen Theaterstücken auf: Sienna Miller.
Sienna Miller
Lesermeinung
Smart und vielseitig: Heino Ferch, hier in dem
Familiendrama "Vater Mutter Mörder"
Heino Ferch
Lesermeinung
Kim Basinger gehört zu den meist gefragten Stars
Kim Basinger
Lesermeinung
Beschert dem Rostocker "Polizeiruf 110"
Traumquoten: Charly Hübner
Charly Hübner
Lesermeinung
Außergewöhnlich beeindruckende Mimik: Rufus Sewell.
Rufus Sewell
Lesermeinung
Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Begehrter Darsteller: Götz Schubert  
Götz Schubert
Lesermeinung
Claire Foy in ihrer Rolle als junge Queen Elizabeth II. in der Netflix-Serie "The Crown".
Claire Foy
Lesermeinung
Sky du Mont wurde in Argentinien geboren.
Sky du Mont
Lesermeinung
Feierte mit "Swingers" seinen Durchbruch: Vince Vaughn.
Vince Vaughn
Lesermeinung