Jetzt stehen wir ja dumm da! Bernard Tapie und 
Caroline Cellier
Jetzt stehen wir ja dumm da! Bernard Tapie und 
Caroline Cellier

Männer und Frauen - Eine Gebrauchsanleitung

KINOSTART: 01.01.1970 • Drama • Frankreich (1996)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Hommes, femmes - mode d'emploi
Produktionsdatum
1996
Produktionsland
Frankreich

Zwei ganz unterschiedliche Männer, ein Problem: Fabio Lini und Benoit Blanc haben Magenschmerzen. Sie begegnen sich im Wartezimmer des Magenspezialisten Professor Jean- Marc Lerner und seiner Assistentin Dr. Nitez. Fabio ist ein verkrachter Schauspieler, der in Ermangelung echter Engagements Undercover-Jobs bei der Polizei erledigt. Der schwerreiche Benoit hat alles, was sich der Mensch erträumt, leidet aber unter chronischer Hypochondrie. Da er außerdem über eine zweifelhafte Vergangenheit als Frauenheld verfügt, landet er zur Untersuchung nicht etwa bei der Magen- Koryphäe, sondern bei der charmant-rachsüchtigen Assistentin, die von Benoit vor Jahren eiskalt abserviert wurde. Dr. Nitez vertauscht kurzerhand die Befunde und will so ihrem Ex-Liebhaber deftig eins auswischen. Das Resultat: Der Gesunde wird tatsächlich krank und der Kranke wird geheilt...

Diese Geschichte dient als Aufhänger für einen wunderbaren Beziehungsreigen. Claude Lelouch gelang eine faszinierende Satire zwischen Komik und Melancholie. Bemerkenswert: der Ex-Industrielle, Ex-Sportminister, Ex-Olympic Marseille-Besitzer und Ex-adidas-Aufkäufer Bernard Tapie in der Hauptrolle, der nach seiner Entlarvung als Steuerbetrüger sein gesamtes Vermögen verlor und für Jahre hinter schwedische Gardinen wanderte.

Foto: Kinowelt

Darsteller

Ein Superstar des französischen Kinos: Anouk Aimée
Anouk Aimée
Lesermeinung
Fabrice Luchini
Lesermeinung
Später Durchbruch: Pierre Arditi
Pierre Arditi
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung