Maria Wern (Eva Röse) verfolgt eine heiße Spur
Maria Wern (Eva Röse) verfolgt eine heiße Spur

Maria Wern, Kripo Gotland - Es schlafe der Tod

KINOSTART: 01.01.1970 • Krimireihe • Schweden (2011)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Maria Wern - Må döden sova
Produktionsdatum
2011
Produktionsland
Schweden

Die in Panik geratene Estin Adina Tamm verursacht einen Unfall. Sie hatte versucht, einen Mann zu überfahren, der sie verfolgt hatte. Auf dem Überwachungsvideo, das Maria Wern und ihre Kollegen später sichten, ist aber seltsamerweise niemand außer der Frau selbst zu sehen. Nach Auskunft ihres Freundes Erik leidet Adina seit einiger Zeit unter Verfolgungsängsten. Warum aber schließt er ihre Ausweispapiere weg? Als Adina in den Tod springt, fühlt die Kriminalinspektorin diesem Erik auf den Zahn. Der Zufall kommt ihr zu Hilfe: Teenager finden im Wald die Leiche einer vermissten Estin, mit der Erik auch schon liiert war. Laut gerichtsmedizinischer Untersuchung war die Frau schwanger. Erwartete etwa auch Adina ein Kind? Auf diese Frage erhält Maria Wern zunächst keine Antwort, denn Adinas Leiche verschwindet unter mysteriösen Umständen aus der Pathologie. Der Selbstmord einer glücklich verheirateten Ehefrau, die sich nach einer Fehlgeburt aus dem Krankenhausfenster stürzte, lenkt die Aufmerksamkeit der Inspektorin auf eine exklusive Privatklinik, mit der auch Erik in Kontakt steht ...

Nach dem Roman der schwedischen Bestsellerautorin Anna Jansson: Maria Wern beschäftigen dieses Mal mysteriöse Fälle von Verfolgungswahn mit Todesfolge. Die hübsche Kommissarin muss sich auch im Alltag durchboxen, denn sie ist verwitwet, alleinerziehend und seit kurzem auch noch frisch getrennt von ihrem Freund. Das mag alles ein bisschen überladen wirken, aber die volle Problempackung ist ja recht typisch für skandinavische Krimi-Formate. Genauso wie eine düstere Optik, die in dieser Reihe aber nicht gehäuft festzustellen ist. Regie führte einmal mehr Erik Leijonborg, der vor der "Maria Wern"-Reihe schon in zwei "Håkan Nesser"-Fällen menschliche Fehler und Abgründe beleuchtete.

Foto: ARD/Degeto/Eyeworks Film Gemini/Calle Persson

Darsteller
Eva Röse beim Filmfestival in Stockholm.
Eva Röse
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS