Joe (Schuyler Fisk) und Chris (John Cleere) werden
zu Freunden

Mein Freund Joe

KINOSTART: 29.08.1996 • Jugendfilm • Deutschland, Irland, Großbritannien (1996) • 101 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
My Friend Joe
Produktionsdatum
1996
Produktionsland
Deutschland, Irland, Großbritannien
Laufzeit
101 Minuten
Regie
Schnitt

Der zwölfjährige Chris lebt mit seiner Familie in einem kleinen irischen Küstenstädtchen nahe Dublin. Eines Tages taucht der tollkühne Joe auf, der unglaubliche Dinge kann: Joe klaut Limoflaschen von der Ladefläche eines fahrenden Lkws, und er fährt mit dem Fahrrad die 132 Stufen der steilen Strandtreppe hinab, ohne zu stürzen. Trotzdem ist Joe irgendwie anders: Denn der vermeintliche Junge heißt in Wahrheit Joanne und arbeitet als Hochseilartistin in dem Wanderzirkus, der für einige Wochen in der Stadt gastiert. Seit dem Unfalltod ihrer Mutter, einer berühmten Seiltänzerin, wird sie von ihrem ehrgeizigen und verbitterten Onkel Curt trainiert. Der zwingt Joanne, sich wie ein Junge zu kleiden, und wenn sie beim Training nicht spurt, schlägt er sie mit dem Gürtel ...

Ein sensibel in Szene gesetzter Jugendfilm um Missbrauch und Freundschaft von Chris Bould, für den der Regisseur auf mehreren Filmfestivals ausgezeichnet wurde, so etwa auf der Berlinale 1996 mit dem Blauen Bären für den besten Kinder- und Jugendfilm. In de Hauptrolle der "Joe" überzeugt die seinerzeit 14-jährige Schuyler Fisk, Tochter der Oscar-Gewinnerin Sissy Spacek und des Produktions-Designers Jack Fisk, der vor allem durch seine Zusammenarbeit mit Terrence Malick ("Der schmale Grat") und David Lynch ("Mulholland Drive") bekannt wurde.

Foto: ZDF/ARD/Degeto

Neu im kino

The Kill Room
Thriller • 2023
prisma-Redaktion
Dream Scenario
Komödie • 2023
Ghostbusters: Frozen Empire
Fantasykomödie • 2024
Die Herrlichkeit des Lebens
Drama • 2024
Miller's Girl
Erotikthriller • 2024
prisma-Redaktion
Kung Fu Panda 4
Animationsfilm • 2024
prisma-Redaktion
Maria Montessori
Drama • 2024
prisma-Redaktion
Wunderland – Vom Kindheitstraum zum Welterfolg
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Drive-Away Dolls
Krimi • 2024
prisma-Redaktion
The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion