Erzählt er nun endlich aus dem Nähkästchen? Kevin
Spacey (r.) und John Cusack

Mitternacht im Garten von Gut und Böse

KINOSTART: 21.11.1997 • Kriminalfilm • USA (1997) • 149 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Midnight in the Garden of Good and Evil
Produktionsdatum
1997
Produktionsland
USA
Budget
35.000.000 USD
Einspielergebnis
25.105.255 USD
Laufzeit
149 Minuten
Schnitt

Der New Yorker Reporter Kelso soll über den neureichen Kunstsammler und Restaurator Jim Williams berichten, der eines der von ihm wieder hergerichteten alten Herrenhäuser aus dem 18. und 19. Jahrhundert bewohnt und sich alljährlich bemüht, seine gesellschaftliche Stellung aufzupolieren, indem er alle von Rang und Namen zu einer großen Weihnachtsfeier lädt. Kelso mischt sich unter die Leute und lernt einiges über ihre Eigenarten und Absonderlichkeiten. Doch dann erschießt Williams seinen Angestellten und zeitweiligen Lebensgefährten - wie er sagt - in Notwehr und wird verhaftet ...

Kevin Spacey fasziniert in der Rolle dies zwiespältigen Jim Williams, auch wenn der Kriminalfilm, einer der schwächeren Regiearbeiten von Clint Eastwood, insgesamt sehr schwergängig war und an den Kassen floppte. Eastwood verfilmte hier den gleichnamigen Roman von John Berendt, der sich insgesamt 216 Wochen in der Bestseller-Liste der New York Times hielt. Achten Sie auf Eastwoods Tochter Alison ("Breakfast of Champions - Frühstück für Helden") als Mandy Nicholls in einer ihren frühen Filmarbeiten.

Foto: arte F/Warner

Darsteller
Schauspieler John Cusack.
John Cusack
Lesermeinung
Erfolgreicher Exportartikel aus Großbritannien: Jude Law.
Jude Law
Lesermeinung
Kevin Spacey spielt oft beunruhigende Charaktere.
Kevin Spacey
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS