Nathan (Werner Krauss) wird von marodierenden
Soldaten gezwungen, den Feuertod seiner Familie
anzusehen

Nathan der Weise

KINOSTART: 01.01.1970 • Stummfilm • Deutschland (1922) • 128 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Nathan der Weise
Produktionsdatum
1922
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
128 Minuten
Regie

Jerusalem im 12. Jahrhundert: Der jüdische Kaufmann Nathan hat seine geliebte Familie im Krieg verloren. Um seinen Schmerz zu überwinden, nimmt er die junge Racha als Adoptivtochter in seinem Haus auf. Diese stammt aus einer christlich-muslimischen Familie, ihr zum Christentum konvertierter Vater ist der Bruder des regierenden Sultans Saladin. Als ein christlicher Tempelherr Racha vor dem sicheren Tod rettet, will Nathan dafür entlohnen. Doch dieser will die Belohnung nicht annehmen, da Nathan Jude ist ...

Zwei Jahre vor seinem Tod veröffentlichte der deutsche Dichter Gotthold Ephraim Lessing (1729-1781) mit "Nathan der Weise" sein letztes Werk, das heute zu den Klassikern der deutschen Bühnengeschichte zählt. In dieser freien Adaption des deutschen Stummfilm-Regisseurs Manfred Noa ("Helena"), der sich weitgehend an die Vorlage hält und die berühmte Ringparabel in den Mittelpunkt seines Werkes stellt, brilliert Stummfilmstar Werner Krauss (1884-1959, "Das Cabinet des Dr. Caligari", "Der Schatz", "Tartüff", "Geheimnisse einer Seele", "Nana") in der Rolle des Nathan, der sich für eine Verständigung zwischen den Religionen einsetzt. Regisseur Noa setzt sich allerdings auch recht kritisch mit der dem Lessingschen Werk inne wohnenden Toleranzutopie auseinander, indem er diese vor dem Hintergrund der Glaubenskriege zeigt. Die neue Filmmusik spielte der deutsch-libanesische Komponist Rabih Abou-Khalil ein.

Foto: ZDF/Filmmuseum München

Weitere Darsteller

Neu im kino

Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
Mission: Joy – Zuversicht & Freude in bewegten Zeiten
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Monsieur Claude und sein großes Fest
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Owners
Horror • 2020
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS