Isak (Amund Rydland) sucht in der Wildnis nach
fruchtbarem Land
Isak (Amund Rydland) sucht in der Wildnis nach
fruchtbarem Land

Segen der Erde

KINOSTART: 01.01.1970 • Stummfilm • Norwegen (1921)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Markens grøde
Produktionsdatum
1921
Produktionsland
Norwegen

Irgendwo im hohen Norden Norwegens: Isak und Inger leben glücklich auf ihrem eigenen Stück Erde. Durch ihrer Hände Arbeit trotzen sie der kargen Natur genug zu Essen für ihre kleine Familie ab und können sogar ein wenig Geld beiseite legen. Doch als ihr drittes Kind mit einer Hasenscharte geboren wird, entschließt sich Inger, das Neugeborene zu töten. Das bleibt nicht ohne Folgen ...

Ein aufwändig inszenierter Stummfilm des dänischen Regisseurs Gunnar Sommerfeldt, der seine Geschichte über mehrere Generationen hinweg erzählt. Als Vorlage diente der gleichnamige, 1917 erschienene Roman des norwegischen Schriftstellers Knut Hamsun (1859 -1952). "Segen der Erde" wurde erstmals an Weihnachten 1921 im Victoria Theater in Christiania aufgeführt. Sogar Norwegens König Haakon war zu der Vorpremiere geladen. Der Aufstieg des Films zum nationalen Kulturereignis ersten Ranges ist auch der Originalmusik zu verdanken, die leitmotivisch angelegt ist und mit signifikanten Themen die Protagonisten sowie ihre jeweilige Gefühlslage charakterisiert. Komponiert hat sie der renommierte Geiger und damalige Kapellmeister des Nationaltheaters Leif Halvorsen, der damit als der erste norwegische Filmkomponist in die Geschichte einging. Lange Zeit galten Film und Originalpartitur als verschollen - bis in New York eine unvollständige Kopie auftauchte. Als 1991 eine zweite Kopie im Niederländischen Filmmuseum identifiziert wurde, konnte der Film samt seinen beeindruckenden Original-Viragen aus den beiden Quellen wieder hergestellt werden. Die Originalmusik hat sich als Notensatz im Archiv des Norwegischen Rundfunks erhalten und wurde dort 1994 entdeckt. Mit der nun vorliegenden Film- und Musikrekonstruktion ist ein Pionierwerk der skandinavischen Filmgeschichte in einer authentischen Fassung wiederhergestellt worden.

Foto: ZDF

Neu im kino

Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
Mission: Joy – Zuversicht & Freude in bewegten Zeiten
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Monsieur Claude und sein großes Fest
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Owners
Horror • 2020
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Schauspielerin Martina Gedeck.
Martina Gedeck
Lesermeinung
Schauspieler Colin Farrell.
Colin Farrell
Lesermeinung
Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Mimt gerne den alten Haudegen: Scott Glenn.
Scott Glenn
Lesermeinung
Tom Beck in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei".
Tom Beck
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Nach dem Studium trat sie in New York in einigen Theaterstücken auf: Sienna Miller.
Sienna Miller
Lesermeinung
Smart und vielseitig: Heino Ferch, hier in dem
Familiendrama "Vater Mutter Mörder"
Heino Ferch
Lesermeinung
Kim Basinger gehört zu den meist gefragten Stars
Kim Basinger
Lesermeinung
Beschert dem Rostocker "Polizeiruf 110"
Traumquoten: Charly Hübner
Charly Hübner
Lesermeinung
Außergewöhnlich beeindruckende Mimik: Rufus Sewell.
Rufus Sewell
Lesermeinung
Begehrter Darsteller: Götz Schubert  
Götz Schubert
Lesermeinung
Claire Foy in ihrer Rolle als junge Queen Elizabeth II. in der Netflix-Serie "The Crown".
Claire Foy
Lesermeinung
Sky du Mont wurde in Argentinien geboren.
Sky du Mont
Lesermeinung