Nur kein Skandal!

KINOSTART: 20.10.1999 • Spielfilm • Frankreich (1999) • 105 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Pas de scandale
Produktionsdatum
1999
Produktionsland
Frankreich
Laufzeit
105 Minuten

Synchronfassung, Produktion: Ciné B, France 3 Cinéma, IMA Productions

Eine Schlagzeile, die heutzutage fast keine mehr ist: die Inhaftierung führender Köpfe aus Wirtschaft und Politik. Dieses Schicksal hatte auch Grégoire Jeancourt, einen reichen Industrieboss, ereilt. Anschließend setzt er seinen ersten Schritt in die Freiheit in ein Café. Seine Frau, eine feine Dame aus dem Großbürgertum, hat große Probleme, den verträumten Mann im Trainingsanzug als ihren ehemals tüchtigen Gatten zu identifizieren. Zurück in der familiären Bleibe und im Kreis seiner Kinder fällt der ehemals Arbeitssüchtige mit einem völlig veränderten Verhalten gänzlich aus dem Rahmen. So friert seine bereits zuvor frostige Beziehung zu seiner Frau Agnès zunehmend ein. Auch entlädt sich die Spannung im Verhältnis zu seinem Bruder Louis nicht. Dieser ist ein beliebter Star-Moderator im Fernsehen und eine positive Berichterstattung über seinen Bruder Grégoire liegt ihm sehr am Herzen. Daher setzt er alles daran, dessen Rückkehr auf die öffentliche Bühne so glimpflich wie möglich zu gestalten. Und der Ex-Häftling scheint mit allem, was in seiner Umgebung passiert, ausnahmslos einverstanden, auch mit den Plänen von Louis. Doch im Moment des entscheidenden Fernsehinterviews unterläuft er alle brüderlichen Anstrengungen durch plötzliches Verstummen - wie ein Wesen von einem anderen Planeten scheint Grégoire nicht nur hier entschieden fehl am Platz. Auch seine Versuche, Kontakt mit Menschen aus weniger privilegierten Kreisen aufzunehmen, wie beispielsweise mit der Friseurin seiner Frau, Stéphanie, laufen ins Leere. Scheinbar hat der Gefängnisaufenthalt den Charakter des gestandenen Managers komplett umgekrempelt. Die soziale Reintegration: ein Ding der Unmöglichkeit für Grégoire?

Darsteller

Fabrice Luchini
Lesermeinung
Vincent Lindon
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion
The Beekeeper
Action • 2024
prisma-Redaktion
Next Goal Wins
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Der Junge und der Reiher
Animationsfilm • 2023
Priscilla
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
Joan Baez – I Am A Noise
Dokumentarfilm • 2023
prisma-Redaktion
The Queen Mary
Horror • 2023
prisma-Redaktion
Black Friday For Future
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Silent Night – Stumme Rache
Actionfilm • 2023
prisma-Redaktion
Eileen
Thriller • 2023
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS