Ach, Liebster, ich bin dein auf ewig! Keeley Hawes
und Eamon Walker

Othello

KINOSTART: 23.12.2001 • Literaturverfilmung • Großbritannien, USA, Kanada (2001) • 100 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Othello
Produktionsdatum
2001
Produktionsland
Großbritannien, USA, Kanada
Laufzeit
100 Minuten
Regie
Kamera
Der Commissioner, Chef der städtischen Polizei, hat sich durch unbedachte, rassistische Äußerungen diskreditiert und wird seines Amtes enthoben. Sein Stellvertreter Ben Jago macht sich Hoffnungen auf die Nachfolge. Doch aus politischen Gründen wird ein schwarzer Polizeibeamter als neuer Leiter gesucht. John Othello scheint der Richtige zu sein. Jünger als Jago, ist er begabt, integer und hat gerade erfolgreich einen Aufruhr wegen des ungeklärten Todes eines schwarzen Häftlings befriedet. Ein idealer Kandidat, der bereits die Aufmerksamkeit der Medien erregt hat. Zu seiner eigenen Überraschung wird John Othello zum neuen Polizeichef befördert. Ben Jago sichert seinem neuen Vorgesetzten seine Unterstützung und Freundschaft zu. Doch insgeheim beginnt er, gegen Othello zu intrigieren...

Diese moderne Variante des Shakespeare'schen Dramas von Geoffrey Sax ("Eiskaltes Duell") besticht vor allem durch die Leistung Ecclestons als intriganter Jago. Hier zeigt sich, dass die Dramatik - nicht aber die Lyrik - Shakespeares auch heute noch bestens funktioniert. Denn Andrew Davies übersetzt Shakespeares Tragödie in ein zeitgenössisches Umfeld: Die Londoner Polizei zwischen Rassenkonflikten und politischen Intrigen, irgendwann Anfang des 21. Jahrhunderts.

Darsteller
Joss Ackland
Lesermeinung
Keeley Hawes
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS