Paris um jeden Preis

KINOSTART: 22.05.2014 • Komödie • Frankreich (2013) • 95 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Paris à tout prix
Produktionsdatum
2013
Produktionsland
Frankreich
Laufzeit
95 Minuten

Maya lebt seit 20 Jahren in Paris und geht in ihrem Job als Modemacherin voll auf. Als in dem Haute-Couture-Haus, in dem sie arbeitet, ein lukrativer Designerposten frei wird, setzt sie alles daran, diesen zu bekommen. Dann jedoch schlägt das Schicksal gnadenlos zu: Bei einer routinemäßigen Verkehrskontrolle fällt auf, dass ihre Aufenthaltserlaubnis abgelaufen ist. Die Konsequenz: Trotz aller Bemühungen wird die Schöne von den französischen Behörden zurück ins Heimatland Marokko geschickt. So trifft die verwöhnte Großstadtfrau in der Provinz auf längst vergessene Verwandte, einen Bruder, der sie stets ärgert und einen Vater, der sie abgeschrieben hatte. So kennt Maya schnell nur noch ein Ziel: zurück nach Paris um jeden Preis. Erst der schöne Mehdi kann sie von vielen Vorzügen des Heimatlandes überzeugen ...

Die französische Schauspielerin Reem Kherici gab als Femme Fatale in der Agentenfilm-Parodie "Oss 117 - Er selbst ist sich genug" ihr Leinwanddebüt. Jetzt kommt sie als Darstellerin, Autorin und Regisseurin mit einer typischen Culture-Clash-Komödie, zu der sie selbst auch die Idee hatte, in die Kinos. Die erste Kamerafahrt von den Straßen von Paris in die Wohnung der Hauptfigur hat es in sich. Doch das wars auch schon! Als Regisseurin taugt Reem Kherici leider nicht viel: Sie schneidet lediglich eine Fremdschäm-Szene an die andere, wandelt auf ausgetretenen Pfaden und versteht es nicht, zumindest eine Sekunde charmant zu sein. Da waren ähnlich gelagerte Werke wie etwa "Caramel" von der libanesischen Autorin, Darstellerin und Regisseurin Nadine Labaki, um Klassen besser. Schicke Bilder machen nun mal noch keine gute Geschichte.

Foto: Polyband (24 Bilder)

BELIEBTE STARS

Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Tanja Wedhorn
Tanja Wedhorn
Lesermeinung
Auch auf der Bühne ein Großer: Samuel Finzi.
Samuel Finzi
Lesermeinung
Götz George in seiner Erfolgsrolle als TV-Kommissar Schimanski.
Götz George
Lesermeinung
"Kung-Fu-Macher" mit Weltkarriere: Jacki Chan
Jackie Chan
Lesermeinung
Erol Sander wurde in Istanbul geboren und lebte zeitweise in Frankreich.
Erol Sander
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Das könnte eine Spur sein! Robert Atzorn (r.) mit Tilo Prückner
Tilo Prückner
Lesermeinung
In Film und Fernsehen erfolgreich: Gabriel Byrne
Gabriel Byrne
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung
Schauspieler und "Tatort"-Star Axel Prahl.
Axel Prahl
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Ich baller genauso gerne wie Sabata! Yul Brynner 
als Indio Black
Yul Brynner
Lesermeinung
Wurde als "Dreizehn" in "Dr. House" bekannt: Olivia Wilde.
Olivia Wilde
Lesermeinung