Lene (Nina Kunzendorf) und ihre Freundin Nelly (Nina Hoss) in "Phoenix".

Phoenix

KINOSTART: 25.09.2014 • Drama • Deutschland (2014) • 98 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Phoenix
Produktionsdatum
2014
Produktionsland
Deutschland
Einspielergebnis
3.184.472 USD
Laufzeit
98 Minuten
Music

Juni 1945: Mit einer schweren Gesichtsverletzung kehrt die junge Holocaust-Überlebende Nelly (gespielt von Nina Hoss) aus dem Konzentrationslager in Auschwitz in ihre alte Heimat nach Berlin zurück. Nach einer Operation macht sie sich schwer gezeichnet auf die Suche nach ihrem Mann Johnny (Ronald Zehrfeld).

Johnny ist allerdings fest davon überzeugt, dass seine Frau tot ist. Als Nelly ihn im Nachkriegssommer 1945 nach längerer Suche aufspürt, erkennt er nicht viel mehr als eine beunruhigende Ähnlichkeit. Um sich das Erbe der im Holocaust ermordeten Familie Nellys zu sichern, schlägt Johnny ihr aber vor in die Rolle seiner totgeglaubten Frau zu schlüpfen. Nelly lässt sich darauf ein und trotzt allen Warnungen ihrer alten Freundin Lene (Nina Kunzendorf). Sie will herausfinden, ob Johnny sie geliebt hat oder ob er es war, der sie an die Nazis verraten hat.

Arg konstruierte Geschichte

Der Erzählstrang des Films über einen Mann, der seine eigene Frau nicht wieder erkennt, einer vermeintlichen Fremden aber dennoch anbietet sich als seine Frau auszugeben, nur um an das Familienerbe zu gelangen, wirkt arg konstruiert. Nina Hoss erklärt das zumindest so: "Wenn er [Johnny, Anm. der Red.] sie erkennt, dann lebt sie [Nelly, Anm. der Red.] wieder. Für mich hat sich die Frage gar nicht gestellt: Wieso erkennt der sie nicht? – weil sie sich selbst nicht erkennt. Wenn der Kern gebrochen ist, dann erkennt man sich nicht mehr. Das musste ich begreifen. Das war meine Hauptarbeit."

Wer sich als Zuschauer auf die Geschichte einlässt, sieht einen Film über das Einzelschicksal einer schwer gezeichneten Frau, die um eine neue, alte Liebe und ihr Leben kämpft.

Darsteller
Imogen Kogge
Lesermeinung
Was geht hier nur vor? Hauptkommissarin Winkler
(Kirsten Block)
Kirsten Block
Lesermeinung
Nina Hoss in dem Drama "Fenster zum Sommer"
Nina Hoss
Lesermeinung
Nina Kunzendorf bei der Premiere der Mini-Serie "Das Verschwinden".
Nina Kunzendorf
Lesermeinung
Ronald Zehrfeld in "Das unsichtbare Mädchen".
Ronald Zehrfeld
Lesermeinung
Valerie Koch
Lesermeinung
Weitere Darsteller
News zu Phoenix

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS