Meine Mama ist nicht tot! Victoire Thivisol (r.)
als Ponette

Ponette

KINOSTART: 10.09.1996 • Psychodrama • Frankreich (1996) • 97 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Ponette
Produktionsdatum
1996
Produktionsland
Frankreich
Laufzeit
97 Minuten
Schnitt

Ponette ist vier Jahre alt, als sie ihre Mutter bei einem tragischen Autounfall verliert. Sie kann nicht glauben, dass das Leben einfach aufhört, und "lebt" so weiter mit ihrer Mutter wie bisher. Sie spricht mit ihr, wartet auf sie, sucht sie. Zweifelnd und doch hartnäckig versucht sie, ihre Mutter zurück zu holen in den Kreis ihrer Familie, zu dem häufig abwesenden Vater, der Tante, den Cousinen, den Schulfreunden. Nur noch ein Mal, ein letztes Mal. Plötzlich ist die Mutter da. Es ist, als habe sich Ponette mit ihrem unbeugsamen Willen gegen die Wirklichkeit durchgesetzt ...

Die am 1. August 2003 verstorbene Marie Trintignant spielt in diesem Drama von Jacques Doillon die Mutter der vierjährigen Titelheldin Ponette. Der Film geht der Frage nach, wie ein Kleinkind einen solchen Schock verarbeiten kann. Die kleine Hauptdarstellern Victoire Thivisol wurde für ihre Titelrolle von der Kritik sehr gelobt, die Große Jury des Filmfestivals von Venedig verlieh ihr dafür den Preis als beste Darstellerin (Volpi Cup). "Wie der französische Regisseur Jacques Doillon in diesem Seelendrama die grenzenlose Trauer eines Kindes auf die Leinwand bannt, ist schlicht erschütternd." (Reinhard Kleber, Katalog Filmfest München 1998).

Foto: SWR/Degeto

Darsteller
Weitere Darsteller

Neu im kino

Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
Mission: Joy – Zuversicht & Freude in bewegten Zeiten
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Monsieur Claude und sein großes Fest
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Owners
Horror • 2020
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Schauspielerin Martina Gedeck.
Martina Gedeck
Lesermeinung
Schauspieler Colin Farrell.
Colin Farrell
Lesermeinung
Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Mimt gerne den alten Haudegen: Scott Glenn.
Scott Glenn
Lesermeinung
Tom Beck in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei".
Tom Beck
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Nach dem Studium trat sie in New York in einigen Theaterstücken auf: Sienna Miller.
Sienna Miller
Lesermeinung
Smart und vielseitig: Heino Ferch, hier in dem
Familiendrama "Vater Mutter Mörder"
Heino Ferch
Lesermeinung
Kim Basinger gehört zu den meist gefragten Stars
Kim Basinger
Lesermeinung
Beschert dem Rostocker "Polizeiruf 110"
Traumquoten: Charly Hübner
Charly Hübner
Lesermeinung
Außergewöhnlich beeindruckende Mimik: Rufus Sewell.
Rufus Sewell
Lesermeinung
Begehrter Darsteller: Götz Schubert  
Götz Schubert
Lesermeinung
Claire Foy in ihrer Rolle als junge Queen Elizabeth II. in der Netflix-Serie "The Crown".
Claire Foy
Lesermeinung
Sky du Mont wurde in Argentinien geboren.
Sky du Mont
Lesermeinung