Raus mit der Kohle - sonst knallt's! Kim Bodnia
als Frank

Pusher

KINOSTART: 30.08.1996 • Actionthriller • Dänemark (1996) • 105 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Pusher
Produktionsdatum
1996
Produktionsland
Dänemark
Budget
965.313.000 USD
Einspielergebnis
1.792.200 USD
Laufzeit
105 Minuten

Frank verdient seinen Lebensunterhalt als Dealer in Kopenhagen. Als er sich bei einem Unterweltboss verschuldet, ist es um den Lebemann schlecht bestellt, denn er soll seine Schulden innerhalb von 48 Stunden zurückzahlen. Für Frank beginnt ein beinahe aussichtsloser Wettlauf gegen die Zeit ...

Regisseur Nicolas Winding Refn inszenierte diesen düsteren und actionreichen Drogensumpf mit einer gehörigen Portion schwarzen Humors. Mit körnig wirkender Handkamera gedreht, überzeugen in dem rasant geschnittenen Werk besonders Kim Bodnia in einer seiner frühen Rollen als Frank. Ebenfalls in einer seiner ersten Rollen zu sehen: der mittlerweile zu internationalem Ruhm gelangte Mads Mikkelsen. Den Bodil, einer der angesehensten dänischen Filmpreise, erhielt allerdings der aus Kroatien stammende Darsteller Zlatko Buric für seine bravouröse Verkörperung des schrägen Gangsterbosses Milo. Nicolas Winding Refn drehte nach dem internationalen Erfolg des Originals 2004 und 2006 auch die beiden Fortsetzungen "Pusher II" und "Pusher III".

Foto: Galileo Medien

Darsteller

Mittlerweile auch beim deutschen Publikum bekannt:
Kim Bodnia hier in "Der Kommissar und das Meer"
Kim Bodnia
Lesermeinung
Zum Bösewicht geboren? Mads Mikkelsen
Mads Mikkelsen
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung