Sonderurlaub

KINOSTART: 01.01.1970 • Politdrama • Deutschland (1963) • 63 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Sonderurlaub
Produktionsdatum
1963
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
63 Minuten
Regie
DDR 1963. Der 18-jährige Volksarmist Rolf Scheller hat gerade seine Ausbildung beendet und ist seit drei Tagen an der Berliner Grenze stationiert. Er beobachtet einen Fluchtversuch und schießt. Der Flüchtling stirbt; Scheller wird belobigt und erhält zwei Wochen Sonderurlaub. Rolf Scheller ist von den Grundprinzipien seines Staates überzeugt, doch nun kehrt er mit gemischten Gefühlen in sein Heimatdorf zurück, mit der Auflage über den Vorfall an der Mauer nicht zu sprechen. Zuhause wird Rolf mit dem Hass seines Vaters auf diesen Staat konfrontiert. Rolfs Zweifel verstärken sich, und in seiner Not vertraut er sich dem einstigen Lehrer und FDJ-Funktionär Zinner an. So wird seine Tat schließlich in der Dorfgemeinschaft bekannt, und statt der erwarteten Bestätigung, Rolf hätte richtig gehandelt, wird ihm mehr oder weniger deutlich zu verstehen gegeben: "Du hättest ja auch daneben schießen können." Rolf muss erkennen, dass die kommunistische Gesellschaft, für die er sich zum Dienen in der Volksarmee und in letzter Konsequenz auch zum Schießen verpflichtete, zum großen Teil aus ängstlichen, gleichgültigen und auch heuchelnden Genossen besteht. Er gerät in Widerspruch zu den Mitläufern und machtlosen Duldern der SED und zerbricht seelisch an deren insgeheimen Vorwurf, einen Mord begangen zu haben.
Darsteller
Fritz Wepper
Lesermeinung
Heinz Weiss
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS