The Invisible Woman

KINOSTART: 24.04.2014 • Drama • Großbritannien (2013) • 112 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Invisible Woman
Produktionsdatum
2013
Produktionsland
Großbritannien
Einspielergebnis
1.234.254 USD
Laufzeit
112 Minuten
Music

England, 1873: Während Nelly Ternan in Margate eine Schulaufführung von Charles Dickens' "No Thoroughfare" einstudiert, werden Erinnerungen in ihr an die Zeit wach, die sie selbst mit dem berühmten Autor 1850 verbracht hat. Damals zog sie mit ihrer Mutter und den Schwestern schauspielernd durchs Land und wurde eben bei einem dieser Auftritte von Dickens entdeckt. Da der Autor in seiner Ehe mit Catherine nicht mehr glücklich war, begann er mit Nelly eine Affäre, die 13 Jahre bis zu Dickens Tod dauern sollte ...

Das kommt dabei heraus, wenn ein Schauspieler einen seiner Helden spielt und das Ganze dann auch noch selbst inszeniert: gepflegte Langeweile, in der sich weder das Können Dickens' und dessen Ambivalenz bemerkbar macht, noch die Leidenschaft der verbotenen Liebe erkennbar ist. Aus dem zu Grunde liegenden Sachbuch über die skandalöse Beziehung hätte man sicherlich Dramatischeres entwickeln können als diese doch recht öde Liebesgeschichte. Schade!

Foto: Sony Pictures

Darsteller

Schon lange ein Weltstar: Ralph Fiennes
Ralph Fiennes
Lesermeinung
Spielt ganz oben mit: Felicity Jones.
Felicity Jones
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion
The Beekeeper
Action • 2024
prisma-Redaktion
Next Goal Wins
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Der Junge und der Reiher
Animationsfilm • 2023
Priscilla
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
Joan Baez – I Am A Noise
Dokumentarfilm • 2023
prisma-Redaktion
The Queen Mary
Horror • 2023
prisma-Redaktion
Black Friday For Future
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Silent Night – Stumme Rache
Actionfilm • 2023
prisma-Redaktion
Eileen
Thriller • 2023
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS