Wir sind doch keine Finstermänner! Ricardo 
Montalban (2.v.r.) und James Mitchell (r.) wollen 
Vertrauen erwecken
Wir sind doch keine Finstermänner! Ricardo 
Montalban (2.v.r.) und James Mitchell (r.) wollen 
Vertrauen erwecken

Tödliche Grenze

KINOSTART: 01.01.1970 • Kriminalfilm • USA (1949)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Border Incident
Produktionsdatum
1949
Produktionsland
USA
Regie
Music
Kamera
An der mexikanisch-amerikanischen Grenze sollen zwei Agenten der Einwanderungsbehörde eine gefährliche Undercover-Aktion start. Da Menschenschmuggler arme mexikanische Erntehelfer illegal in die Staaten schaffen und diese dann bei der Rückkehr ausrauben und sogar vor Mord nicht zurückschrecken, will man deren unmenschlichem Treiben ein Ende bereiten ...

Ein auf Tatsachen beruhender Film, der spannend die Arbeit der Agenten zeigt. Mann verbreitet keine braven Illusionen über diese Arbeit: Der mexikanische Polizist muss hilflos zusehen - eine äußerst drastische Szene - wie sein amerikanischer Kollege umgebracht wird. Dies ist ein klassischer "film noir" mit Western-Elementen. Anthony Mann, berühmt für seine Western und Monumentalfilme und sein Begabung, expressive Bilder für Konflikte zu finden, hat seine Regiearbeit in Hollywood mit einer Reihe von Action-Filmen begonnen, die noch ganz in der Tradition des film noir stehen. Wie sich Schauplätze mit Aktion verbinden lassen, dafür sind diese Filme bereits gelungene Beispiele.

Darsteller
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS