Der 25-jährige David hat von seinem Zuhause die Faxen dicke. Denn sein Vater ist schwerkrank, sein Bruder behindert und die Mutter glänzt durch permanente Abwesenheit. So glaubt David im Fitness-Studio seines Freundes Jarle in Oslos Innenstadt eine Ersatzfamilie gefunden zu haben. Als dann aber Jarles Sohn wegen einer Drogengeschichte mit dem Gesetz in Konflikt kommt, muss David gegen seine Freunde aussagen. Prompt liegt seine Welt in Scherben...

Aksel Hennie, Regisseur, Drehbuchautor und Hauptdarsteller in Personalunion, hat mit diesem Werk eine authentische Großstadtballade inszeniert. Erzählt wird von Freundschaft, Verrat und Familie und zeigt einen moralisch gebrochenen Protagonisten. Fragt sich nur, warum der durchaus gelungene Streifen erst nach Jahren den Weg in unsere Kinos gefunden hat.

Foto: Die TelePaten