Die grelle Schreckschraube Mary Horowitz entwickelt für eine Tageszeitung. Da bleibt kaum Zeit für ein Privatleben. Deshalb organisieren ihre besorgten Eltern für die Exzentrikerin ein Blind Date. Tatsächlich verliebt sich Mary dann auch Hals über Kopf in den smarten Kameramann Steve. Doch der ist von Marys Auftreten derart konsterniert, dass er schnell das Weite sucht. Allerdings gibt Mary nicht auf und folgt Steve von Drehort zu Drehort ...

Dies ist jene überzogene wie nervige Komödie, für die Hauptdarstellerin Sandra Bullock einen Tag vor ihren Oscar-Ehren (für "Blind Side - Die große Chance") den Razzie-Award für die schlechteste Darbietung bekam. Das schrille Machwerk ist in der Tat unter aller Kanone, auch wenn Bullock den Preisverleiher vorwarf, den Film gar nicht gesehen zu haben. Wenn das der Wahrheit entspricht, ist ihnen einiges an Peinlichkeiten erspart geblieben.

Foto: Fox