Das leichtlebige Ehepaar George und Marion Kerby kommt bei einem Autounfall um. Doch prompt kehren die beiden als Geister zurück und entschließen sich, das Leben des Bankfilialleiters Cosmo Topper ein wenig in Schwung zu bringen ...

W.C. Fields und Jean Harlow sollten nach dem Wunsch von Produzent Hal Roach die Rollen des Ehepaars Kerby übernehmen, doch beide standen nicht zur Verfügung, so dass schließlich Cary Grant und Constance Bennett in diese Rollen schlüpften - ein Glückgriff. Denn was die beiden unter der Regie von Norman Z. McLeod hier zeigen, ist einfach ungemein witzig und unterhaltend. Kein Wunder, dass später mit "Topper geht auf Reisen" (1939) und "Ich suche meinen Mörder" (1941) zwei Fortsetzungen entstanden. Constance Bennett ("Ein Paar wie Katz und Hund", "Die Frau mit den zwei Gesichtern", "Der Unverdächtige"), die älteste der drei berühmten Bennett-Schwestern (Joan und Barbara waren ebenfalls Schauspielerinnen), war seinerzeit mit ihrem blondem Haar und den blauen Augen eine der begehrtesten Frauen Hollywoods. Fünfmal verheiratet, verstarb sie 1965 im Alter von nur 60 Jahren.

Foto: Kinowelt