Zwei irre Typen auf der Flucht

KINOSTART: 01.01.1970 • Gaunerkomödie • Frankreich (1986)
Lesermeinung
Originaltitel
Les fugitifs
Produktionsdatum
1986
Produktionsland
Frankreich
Der Profi-Bankräuber Lucas (Gérard Depardieu) hat gerade fünf Jahre Knast hinter sich und will endlich ein ehrliches Leben beginnen. Pignon (Pierre Richard) ist alles andere als ein schwerer Junge, nach langer Arbeitslosigkeit hat er sich nun entschlossen, sein ehrliches Leben aufzugeben. Der Weg der beiden kreuzt sich in einer Bank, die Pignon gerade überfallen will. Der ungeübte Bankräuber kann sich beim Überfall nicht durchsetzen, und es passiert ein Missgeschick nach dem anderen. Als er die Beute schließlich in Händen hält, ist die Bank bereits von der Polizei umstellt. Ausgerechnet Lucas nimmt er als Geisel und flieht. Natürlich hält die Polizei Lucas für den Täter, allen voran sein Privatfeind Kommissar Duroc (Maurice Barrier). Lucas muss dem Amateurdieb erst beibringen, wie man vor der Polizei flüchtet. Er hält ihn schlichtweg für einen Trottel, den er bei nächster Gelegenheit loszuwerden hofft. Wenn da nicht Pignons sechsjährige Tochter Jeanne (Anaïs Bret) wäre, die seit dem Tod ihrer Mutter kein Wort mehr ge-sprochen hat und die Lucas wider Willen ins Herz schließt...

Drehbuchautor Francis Veber, der 15 Jahre zuvor den "Großen Blonden mit dem schwarzen Schuh" (und auch "Ein Käfig voller Narren") schrieb, führte in "Zwei irre Typen auf der Flucht" auch Regie. Ihm gelang ein gagreicher Gaunerfilm, der in den Kinos auch unter dem Titel "Die Flüchtigen" zu sehen war, voller Situations-komik und Spannung, der schließlich zu einer anrührenden, zärtlichen Komödie wird. Bezaubernd die junge Darstellerin Anaïs Bret in der Rolle der psychisch gestörten Jeanne, komisch und liebenswert: der tollpatschige Pierre Richard und Gérard Depardieu, der schließlich zum freiwilligen Gefangenen wird.

Darsteller
Darsteller, Regisseur, Autor: Michel Blanc
Michel Blanc
Lesermeinung
Pierre Richard
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
Mission: Joy – Zuversicht & Freude in bewegten Zeiten
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Monsieur Claude und sein großes Fest
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Owners
Horror • 2020
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS