So, ihr Schaben, ab ins Täschchen! Esther Schweins führt Übles im Schilde
Fotoquelle: RTL

Esther Schweins

Lesermeinung
Geboren
18.04.1970 in Oberhausen, Deutschland
Alter
51 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Die attraktive Rothaarige wurde als Kristine Kacker, eine Parodie auf die damalige MTV-Moderatorin Kristiane Backer, bekannt: Esther Schweins. Die Tochter eines Teppichhändlers und einer Fotografin wurde in Oberhausen geboren, wuchs aber im südhessischen Viernheim auf. Nach dem Abitur jobbte sie in einem Fotostudio, besuchte danach die Badische Schauspielschule in Karlsruhe, und wechselte auch an die Schauspielschule in Bochum. Bereits während dieser Zeit trat sie mit der Kabarettgruppe "Die Spiegelfechter" auf, stand auf den Bühnen des Karlsruher Inseltheaters und des Stuttgarter Varietés.

Den Start ihrer TV-Karriere markierte das Zusammentreffen mit dem Fernsehproduzenten Jacky Drecksler, der mit Hugo Egon Balder auf der Suche nach frischen Gesichtern für die Show "RTL Samstag Nacht" war. Von 1993 bis Mitte 1998 war Esther bei der schrillen Truppe. Seit dem Ende der Comedy-Nachtshow wechselte sie ins Darstellerdach und ist mittlerweile eine vielbeschäftigte Schauspielerin. So spielte sie neben Herbert Feuerstein in dem Kinofilm "Der Trip - Die nackte Gitarre 0,5" (1996), war die Partnerin von Veronica Ferres und Til Schweiger in Sönke Wortmanns Flop "Das Superweib" (1996) und spielte neben Hugo Egon Balder und Peter Kern in der Komödie "Weibsbilder" (1996).

Im Fernsehen stand Esther Schweins für zahlreiche Produktionen vor der Kamera. So spielte sie in zwei "Tatort"-Episoden "Mordnacht" (1994) und "Bierkrieg" (1997), neben Dirk Martens und Ralf Bauer in der Komödie "Küsse niemals deinen Chef" (1996), und in "Null Risiko und reich" (1996). In "Ein Schloss für Rita" (1997) sah man sie an der Seite von Nina Kronjäger und Jörg Schüttauf, und in der Krimiserie "Alles außer Mord - Blondes Gift - Killer Tango" waren Dieter Landuris und Stefan Reck ihre Partner.

Aufsehen erregte der TV-Thriller "Der Rosenkavalier" (1997) mit seinen blutigen Sequenzen. Hier verkörperte Esther Schweins die junge Saskia, die zusammen mit ihrer Schwester von ihrem Vater und seinen Freunden missbraucht wurden. Schließlich nehmen die beiden schreckliche Rache... Danach spielte Schweins wieder vermehrt in Komödien, etwa mit Christian Quadflieg und Christine Neubauer in "Ich bin kein Mann für eine Frau" (1998) und zusammen mit Anna Loos und Johannes Brandrup in "Höllische Nachbarn" (1998). Mit Anna Loos stand sie auch in dem Sequel "Höllische Nachbarn - Nur Frauen sind schlimmer" (2000) vor der Kamera.

In "Drei Tage Angst" (1998), einer misslungenen Mischung aus Thriller und Liebesgeschichte, war Esther Schweins in der Rolle der jungen Linda zu sehen, die an Agoraphobie leidet. 1999 spielte Esther Schweins erstmals in der internationalen Ko-Produktion, "Der Kurier des Zaren" nach Jules Verne. Als gefühlvolle Zigeunerin Sangarra folgt sie dem üblen Ivan Ogareff alias Hardy Krüger jr. durch die weiten Steppen. Anfang Februar 2002 übernahm Schweins die Moderation des 3sat-Theatermagazins "Foyer".

Weitere Filme mit Esther Schweins: "Martin Berg - Sauberer Tod" (1996), "Im Fadenkreuz - Die Feuertaufe", "Kinderraub in Rio - Ein Mutter schlägt zurück" (beide 1999), "Die Straßen von Berlin - Abraxox" (2000), "Die fabelhaften Schwestern", "Im Fadenkreuz - Das Chamäleon", "Klassentreffen - Mordfall unter Freunden", "Paps, Versprechen hält man!", "Wann ist der Mann ein Mann?" (alle 2001), "Familie XXL", "Küss niemals einen Flaschengeist" und "Auch Engel wollen nur das Eine" (alle 2002), "Shrek 2 - Der tollkühne Held kehrt zurück" (2004, Stimme), "Göttergatte und Ganove" (2004), "Tausche Kind gegen Karriere", "Maria an Callas", "Nachtasyl" (alle 2005), "Vater Undercover - Im Auftrag der Familie", "Donna Leon - Endstation Venedig" (beide 2006), "Der Butler und die Prinzessin", "Die Anruferin" (beide 2007), "Küss mich, wenn es Liebe ist" (2008), "Der Doc und die Hexe", "Tatort - Borowski und eine Frage von reinem Geschmack" (beide 2010), "Die Rache der Wanderhure" (2011).

Filme mit Esther Schweins

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Muhammad Ali ist eine Legende des Boxsports.
Muhammad Ali
Lesermeinung
Gefragter Schauspieler: Jonathan Pryce.
Jonathan Pryce
Lesermeinung
Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
Kate Mara nicht Max Mara.
Kate Mara
Lesermeinung
Wurde als "Kommissarin Lund" auch in Deutschland
bekannt: Sofie Gråbøl
Sofie Gråbøl
Lesermeinung
Schauspieler Jesse Eisenberg.
Jesse Eisenberg
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Schauspieler Chris Rock.
Chris Rock
Lesermeinung
Seit "Stargate" ging es aufwärts: Mili Avital
Mili Avital
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung
Andrew Lincoln: Dank "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Andrew Lincoln
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
Wurde als Meredith Grey in "Grey's Anatomy" weltbekannt: Ellen Pompeo
Ellen Pompeo
Lesermeinung
Lernte bei Steven Spielberg: Regisseur Robert Zemeckis
Robert Zemeckis
Lesermeinung
Sängerin und Schauspielerin Ann-Margret
Ann-Margret
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung