Im Fadenkreuz - Die Feuertaufe

KINOSTART: 01.01.1970 • Krimi • Deutschland (1999)
Lesermeinung
Produktionsdatum
1999
Produktionsland
Deutschland
Music
Anna Brinck (29) ist die Chefin der "Bodyguards" und hat ihr Geschäft gut im Griff. Sie ist zielstrebig, temperamentvoll und schlagfertig und verfügt über eine scharfe Beobachtungsgabe. Dennoch ist Anna keine Frau, die sich nur von Fakten leiten lässt. Im Gegenteil: Sie hat ein gutes Gespür dafür, wenn etwas "faul" ist, und lässt sich in diesen Situationen auch gerne von ihrer Intuition leiten, was nicht immer auf Zustimmung bei ihren Kollegen stößt. Besonders Knut kann es nicht lassen, Anna vor ihrer eigenen Courage bewahren zu wollen. Doch Anna zieht durch, was sie begonnen hat. Es ist ein besonderes Band, das Anna und Knut verknüpft: Anna mag Knut sehr, er ist der wichtigste Mann in ihrem Leben. Zwar würde sie nie ein Verhältnis mit ihm anfangen, jedoch ist ihr der Gedanke, Knut könnte eine dauerhafte Bindung mit einer anderen Frau eingehen, mehr als zuwider. Freiwillig würde Anna das jedoch niemals zugeben. Seit ihrer herben Erfahrung mit dem Kiezkönig Achim, für den sie sogar ins Gefängnis ging, hat sie sich geschworen: Sie will nie wieder von irgend jemandem abhängig sein, weder beruflich noch privat. Knut Bär (38) ist Annas engster und wichtigster Mitarbeiter. Bevor er bei Anna einstieg, war er bei der Kripo. Sein Engagement, seine ruhige Entschlossenheit und sein Mut prädestinierten ihn dafür, als verdeckter Ermittler mit kniffligen Sonderaufträgen betraut zu werden. Der Job rangierte stets vor dem Privatleben - woran auch seine Ehe zerbrach. Dann flog er als Undercover auf, wobei einer seiner Informanten getötet wurde. Obwohl unschuldig, fühlte sich Knut verantwortlich. Als verdeckter Ermittler war er "verbrannt", für ihn kam vorerst nur noch Innendienst in Frage. Hier lernte Knut, was es heißt, Beamter zu sein: Hierarchien, Dienstvorschriften, Aktenvorgänge. Als man ihm dann auch noch aus politischen Gründen nahe legte, eine heiße Spur aufzugeben, zog Knut die Konsequenzen: Er kündigte und nahm Annas Angebot an. Annas Mut und die Zielstrebigkeit, mit der sie sich das neue Feld der Sicherheitsbranche erobert, imponieren Knut. Was er tatsächlich für sie empfindet, wie er mit Annas Lebensgefährten umgeht, lässt ahnen, dass es mehr ist als Freundschaft. Heiner Schlesinger (Ende 30) kennt Anna noch aus Kindertagen. Insofern kann er mit Fug und Recht behaupten, Annas ältester Freund zu sein. Heiner verehrt Anna und würde für sie durchs Feuer gehen. Dass er für sie nie mehr sein wird als ein guter, verlässlicher Freund, damit hat er sich längst abgefunden. Heiner ist immer für Anna da - zum Beispiel auch, wenn sie für ihre Security-Jobs noch einen weiteren Mann braucht. Insgeheim macht ihm die Arbeit als Bodyguard wesentlich mehr Spaß als die Arbeit in seinem Fitness-Center, das er zusammen mit seiner Frau betreibt. Als Anna seinerzeit aus dem Gefängnis kam, war es für Heiner eine Selbstverständlichkeit, ihr in seinem Sportpark einen Job zu geben. Unter seiner fachkundigen Anleitung ergänzte Anna ihre Bodyguard-Ausbildung um den letzten Fitness-Schliff. Schließlich wollte sie auch körperlich auf ihre neue Aufgabe bestens vorbereitet sein. Dabei lernte sie auch Knut kennen, der bei Heiner Stammgast war und schon lange mit ihm befreundet ist. Anna und Knut gehören zu den wenigen Menschen, die sich von Heiners gutmütigem Wesen nicht täuschen lassen. Sie wissen, dass in diesem sympathischen Kumpeltyp ein gewältiger Jähzorn schlummert. Wenn Heiner gereizt wird, können seine Fäuste zu gefährlichen Waffen werden. Mit ihrem Einstieg in das harte Geschäft der Personenschützer setzt Anna Brinck eine Zäsur in ihrem Leben. Sie will noch einmal von vorne anfangen, unter ihre Vergangenheit einen Schlussstrich ziehen. Ihren ersten großen Fall bekommt sie ausgerechnet von der Staatsanwaltschaft. Sie soll eine wichtigen Zeugen schützen, mit dessen Hilfe Staatsanwalt Mertens den Kiezkönig Funke endlich zu Fall bringen will. Annas Partner Knut Bär, ein Ex-Polizist, beurteilt die Sache sehr kritisch. Dass eine Kiez-Instanz wie Dirks plötzlich seriös werden will, kann er sich einfach nicht vorstellen. Aber Anna kennt ihren Schützling und seinen gefährlichen Charme. Seine Beweggründe, den Kiez verlassen zu wollen, erscheinen ihr glaubwürdig, zumal Funke alles daran setzt, den Abtrünnigen in seine Gewalt zu bringen. Erst in letzter Sekunde erkennt Anna, in welch gefährliche Intrige sie geraten ist ... Auf Knuts Hilfe kann sie jedoch nur bedingt zurückgreifen, da dieser voll und ganz von Tanja Pauly in Beschlag genommen ist. Die junge Sängerin wird von einem aufdringlichen Fan bedrängt. Aus zunächst harmlosen Briefen werden körperliche Attacken, so dass Knut die junge Frau keine Sekunde mehr aus den Augen lassen kann.

Darsteller

So, ihr Schaben, ab ins Täschchen! Esther Schweins führt Übles im Schilde
Esther Schweins
Lesermeinung
Singt, tanzt, schauspielert, sieht gut aus: Franziska Petri
Franziska Petri
Lesermeinung
Oliver Stritzel
Lesermeinung
Sabine Orléans
Lesermeinung
Thomas Thieme als Ermittler in "Rosa Roth -
Das Mädchen aus Sumy"
Thomas Thieme
Lesermeinung
Weitere Darsteller

News zu

BELIEBTE STARS