Was schreib ich nur? Götz George
Was schreib ich nur? Götz George

Maria an Callas

KINOSTART: 04.05.2006 • Drama • Deutschland (2005)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Produktionsdatum
2005
Produktionsland
Deutschland
Kamera
Schnitt

Nachdem er seine Frau unter die Erde gebracht hat, entdeckt Jost, dass sie offenbar eine Freundin hatte, mit der sie nur via Email kommuniziert hat. Der hat sie offenbar ihr bescheidenes Leben verschwiegen und stattdessen mehr oder weniger Josts Designerdasein als ihr eigenes ausgegeben. Da Jost es nicht fertig bringt, der Freundin von dem Tode seiner Frau zu berichten, dreht er den Spieß zunächst um und schlüpft in die Rolle der Verstorbenen. Neugierig geworden, sucht Jost die Unbekannte auf, ohne sich zu erkennen zu geben...

Gute Darsteller in einer mittelmäßigen Geschichte. Regisseurin Petra Katharina Wagner inszenierte die TV-Schmonzette nach eigenem Drehbuch. Was eine durchaus spannende Story über kleine Lügen, Liebe und das Leben hätte werden können, verkommt leider schnell zu schnöder Langeweile.

Foto: Stardust (Warner)

Darsteller
So, ihr Schaben, ab ins Täschchen! Esther Schweins führt Übles im Schilde
Esther Schweins
Lesermeinung
Götz George in seiner Erfolgsrolle als TV-Kommissar Schimanski.
Götz George
Lesermeinung
Spielt in renommierten Produktionen: Inga
Busch, hier in "Ghosted"
Inga Busch
Lesermeinung
Als Lars Englen erfolgreich bei "Morden im Norden": Ingo Naujoks.
Ingo Naujoks
Lesermeinung
Weitere Darsteller
News zu

BELIEBTE STARS