Eva Hassmann

Eva Hassmann
Geboren: 29.12.1972 in Herford, Deutschland

"Schau hinüber", knurrt die alte Uhlen, "schau ihm in die Augen, aber nur für einen Moment, damit er Feuer fängt..." Und Eva Hassmann ist ganz das brave Blondchen, das folgsam zum Nebentisch blinzelt, um den Mafia-Boss zu bezirzen. Natürlich guckt sie viel zu lange, denn sie ist blond und ein bißchen doof. Die Szene aus Susanne Zankes Kriminalkomödie "Der Coup" (mit Gisela Uhlen und Heinz Schubert), einem der unterhaltsameren Fernsehspiele des Sommers 1997, offenbart das Problem einer talentierten, hübschen Schauspielerin: Wer Eva Hassmann sieht, denkt an alle Freuden des Lebens, nur nicht an Ernsthaftigkeit oder Tiefe. Produzenten und Regisseure besetzen sie gern so wie in der eingangs beschriebenen Szene: sexy, augenklimpernd, lispelnd, niedlich. Ein deutscher Verschnitt der frühen Marilyn Monroe.

Was macht sie dagegen? Zunächst einmal das Falsche. Sie hat sich in Otto Waalkes verliebt, den Blödel-Otto von einst, über den heute keiner mehr lacht, auch deshalb, weil die Blondinen an seiner Seite immer jünger wurden. 2000 heirateten die beiden, trennten sich aber im November 2011 im gegenseitigen Einvernehmen. Ausgerechnet da, wo es ihr wirklich ernst ist, erntet sie nur fieses Grinsen. Sie steckt, da macht sie sich keine Illusionen, in einem Strudel von Vorurteilen. Ihre graublauen Augen, die stählern gucken können, wer achtet darauf, wenn jemand so liebreizend lächelt wie Eva? Ihre Ballett- und Steptanzjahre, ihr Sprech- und Gesangsunterricht, all das Büffeln von Shakespeare- und Goetherollen, wen interessiert das angesichts ihrer wohlgestalten Weiblichkeit, die immer nur für eine Rolle taugt: jung, blond, aufregend!

In dieser Situation machte Eva dann doch das Richtige, sie ging nach Amerika, nach Los Angeles, meldete sich gegen eine horrende Gebühr bei der Lee-Strasberg-Schule an, die seit den Zeiten von James Dean als Quell größter schauspielerischer Offenbarungen gilt. Aber ach, statt nun von persönlichen Fortschritten zu schwärmen, nimmt sich Eva die Freiheit, kritisch zu urteilen: "Ich stehe nicht hinter diesen Methoden", sagt sie, "es wird einem das Innerste nach außen gekehrt, damit man es in seine Rollen einfliessen lässt." Schauspielerei als verkappte Psychotherapie. Das war der Tochter eines Arztes aus Gießen denn doch zu bunt. Rolle bleibt Rolle, sich hineinzufinden bleibt jedem selbst überlassen.

Weitere Filme mit Eva Hassmann: Peter Timms "Einfach nur Liebe" (1993), "Die Troublemaker" (1995) mit Terence Hill und Bud Spencer, Ralf Huettners "Der kalte Finger" (1995), Urs Eggers "Der Tourist" (1995), "Das erste Mal" (1996), Oliver Hirschbiegels "Trickser" (1996), "Gierig" (1998) von Oskar Roehler, "Honolulu" (1999), "Otto - Der Katastrofenfilm", "Planet B - Detective Lovelorn und die Rache des Pharao" (alle 2000), "Fahr zur Hölle, Schwester!, "Der Mann von nebenan", "Weihnachten" (alle 2001), "Sperling und der Mann im Abseits", "Pommery und Putenbrust" (beide 2002), "Endlich Sex!", "Tödlicher Umweg" (beide 2003), "Zwei am großen See" (2004), "Speer und Er", "Pommery und Hochzeitstorte", "Papa und Mama", "Brautpaar auf Probe" (2005), "Pommery und Leichenschmaus", "Meine bezaubernde Nanny", "Meine bezaubernde Feindin" (alle 2006), "Vater auf der Flucht" (2007), "Immer Wirbel um Marie" (2008), "Stubbe - Von Fall zu Fall - Querschläger" (2011).


Alle Filme mit Eva Hassmann

 

TV-Programm
ARD

Gefragt - Gejagt

Unterhaltung | 16:10 - 17:00 Uhr
ZDF

Die Rosenheim-Cops

Serie | 16:10 - 17:00 Uhr
RTL

Verdachtsfälle

Serie | 16:00 - 17:00 Uhr
VOX

4 Hochzeiten und eine Traumreise

Serie | 16:00 - 17:00 Uhr
ProSieben

The Big Bang Theory

Serie | 16:30 - 17:00 Uhr
SAT.1

Klinik am Südring

Serie | 16:00 - 17:00 Uhr
KabelEins

Navy CIS

Serie | 16:00 - 16:55 Uhr
RTLplus

Das Familiengericht

Report | 16:10 - 17:00 Uhr
arte

Xenius

Report | 16:25 - 16:55 Uhr
WDR

daheim + unterwegs

Report | 16:15 - 18:00 Uhr
NDR

Leopard, Seebär & Co.

Natur+Reisen | 16:20 - 17:10 Uhr
MDR

MDR um 4

Report | 16:30 - 17:00 Uhr
HR

hessenschau kompakt

Report | 16:45 - 17:00 Uhr
SWR

Kaffee oder Tee

Report | 16:05 - 17:00 Uhr
BR

Wir in Bayern

Natur+Reisen | 16:15 - 17:30 Uhr
Sport1

The World Games Live

Sport | 09:00 - 17:55 Uhr
Eurosport

Radsport

Sport | 15:30 - 17:00 Uhr
DMAX

Ausgesetzt in der Wildnis

Report | 16:15 - 17:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Schweinskopf al dente

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

TV-Tipps Böser Wolf (2) - Ein Taunuskrimi

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
RTL

Die Bachelorette - Das große Finale

Unterhaltung | 20:15 - 22:15 Uhr
VOX

Rizzoli & Isles

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
ProSieben

Pure Genius

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
KabelEins

Superman Returns

Spielfilm | 20:15 - 23:20 Uhr
arte

Die süße Gier

Spielfilm | 20:15 - 22:00 Uhr
WDR

Markt

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR

NDR//Aktuell extra

Report | 20:15 - 20:30 Uhr
MDR

Exakt

Report | 20:15 - 20:45 Uhr
HR

MEX. das marktmagazin

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

jetzt red i

Talk | 20:15 - 21:00 Uhr
Eurosport

Fußball

Sport | 20:30 - 22:40 Uhr
ARD

TV-Tipps Schweinskopf al dente

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

TV-Tipps Böser Wolf (2) - Ein Taunuskrimi

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
BR

TV-Tipps Open Range - Weites Land

Spielfilm | 23:30 - 01:40 Uhr
ZDFneo

TV-Tipps Candice Renoir

Serie | 23:15 - 00:05 Uhr
RBB

TV-Tipps Besondere Schwere der Schuld

TV-Film | 22:15 - 23:45 Uhr

Aktueller Titel