Nach gelungenem Banküberfall bricht sich Erik auf der Flucht den Fuß. Die Schlagzeugerin Lennie findet ihn zufällig in einem leerstehenden Haus. Dann erfährt sie, dass Erik das erbeutete Geld noch bei sich trägt und fortan versuchen die beiden, sich gegenseitig auszutricksen...

Eine akzeptable Mischung aus Krimi, Komödie und Liebesfilm. Mit deftigen Farben orientierte sich Regisseur Oliver Hirschbiegel an dem amerikanischen film noir. Dies gelingt ihm sogar stellenweise ganz gut.