Sebastian Schipper

Lesermeinung
Geboren
08.05.1968 in Hannover, Deutschland
Alter
53 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Er ist ein Multitalent, denn Sebastian Schipper ist nicht nur ein erfolgreicher Schauspieler, sondern auch Regisseur und Drehbuchautor. Zunächst studierte Schipper von 1992-1995 Schauspiel an der Otto Falckenberg Schule in München und stand anschließend an den Münchner Kammerspielen auf der Bühne. Bereits zu seiner Studienzeit spielte er eine erste kleine Rolle in Sönke Wortmanns Erfolgskomödie "Kleine Haie" (1992). Danach war er vorwiegend in kleinen, aber nicht unbedeutenden Nebenrollen zu sehen, so etwa deutscher Soldat in Anthony Minghellas Oscar-Abräumer "Der englische Patient" oder in Tom Tykwers Thriller "Winterschläfer" (1997). Mit Tykwer sollte Schipper in der Folgezeit noch häufiger zusammenarbeiten.

Nach weiteren Rollen als Tänzer in Dieter Wedels gefeiertem TV-Mehrteiler "Der König von St. Pauli" (1997) und als Andi in Marc Rothmunds Komödie "Das merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter zur Paarungszeit" (1997) besetzte ihn erneut Tom Tykwer in seinem Kinoerfolg "Lola rennt" (1998). Tykwer war er auch, der im Jahr darauf Schippers Kinodebüt, die Komödie "Absolute Giganten", produzierte. In dem großen Überraschungserfolg, den er nach eigenem Buch inszenierte, erzählte Schipper eine ebenso moderne wie unterhaltsame Großstadt-Version der unsterblichen "Drei Musketiere". Mit pointierten Dialogen und rasanten Bildern schildert der hervorragend besetzte Spaß eine Geschichte von wahrer Freundschaft, Sehnsüchten, der großen Flatter, der Unwiderruflichkeit des Erwachsenwerdens.

Mit "Der Krieger und die Kaiserin" stand 2000 erneut ein Drama von Tom Tykwer auf dem Drehplan, man sah ihn in dem Boxerdrama "Elefantenherz" (2002) und Romuald Karmakar besetzte Schipper in seinem Berlinale-Wettbewerbsbeitrag "Die Nacht singt ihre Lieder" (2004) mit. Mit "Ein Freund von mir" (2006) präsentierte Schipper, der zwischenzeitlich auch Werbefilme realisierte, seine zweite große Regiearbeit. Zwischen Komödie und Charakterstudie angesiedelt, schildert der Film – mit Daniel Brühl, Jürgen Vogel und Sabine Timoteo in den Hauptrollen – die innige Freundschaft zwischen zwei ungleichen Männern.

Weitere Filme mit Sebastian Schipper "Eine ungehorsame Frau" (1997), "Der Laden" (1998), "England!" (2000), "Ganz und gar" (2002), "Die blaue Grenze" (2005), "Mitte Ende August" (Regie, 2008), "Drei", "Ludwig II." (2012), "Tatort - Feuerteufel", "Alaska Johansson", "Tatort - Mord auf Langeoog" (alle 2013).

Foto: NDR/Christine Schröder

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
Figur und Face stimmen, doch es fehlt immer noch der große Film: Shiri Appleby
Shiri Appleby
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung
James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Octavia Spencer erhielt 2012 den Oscar für ihre Rolle in "The Help".
Octavia Spencer
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Seit "Stargate" ging es aufwärts: Mili Avital
Mili Avital
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
Olivia Coleman
Olivia Colman
Lesermeinung
Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung