Marlene (Veronica Ferres) ist zu ihrem neuen Kollegen
Moritz (Hansa Czypionka) geflüchtet
Marlene (Veronica Ferres) ist zu ihrem neuen Kollegen
Moritz (Hansa Czypionka) geflüchtet

Eine ungehorsame Frau

KINOSTART: 01.01.1970 • Fernsehfilm • Deutschland (1997)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Produktionsdatum
1997
Produktionsland
Deutschland
Regie

Erzählt wird die Geschichte einer "ungehorsamen" Frau, Marlene, die ihre traditionelle Rolle als Nur-Hausfrau und Mutter in Frage stellt und ihren Wert als wirtschaftlich unabhängiger, eigenständig denkender und beruflich erfolgreicher Mensch neu zu definieren versucht. Marlenes Vorstösse in die von Männer dominierte Hierarchie eines Unternehmens verlangen ihr das Äußerste an Mut, Entscheidungskraft, Stehvermögen und Risikobereitschaft ab, doch sie erlebt durch diese Anstrengung ihre Selbstverwirklichung. Die Männer, die sie auf ihrem Weg begleiten beziehungsweise von ihm abbringen wollen, erfährt Marlene als Hemmnisse ihrer Karriere, als ihres beruflichen Aufstiegs förderlich, als Enttäuschung und Erfüllung. Marlene ist Anfang 30 und hat sich in ihrem Leben bislang nur um den Haushalt und um Tochter Andrea gekümmert. Ehemann Bernhard ist Tischlermeister und verdient genug, um die kleine Familie zu ernähren. Trotzdem ist Marlene nicht glücklich. Tagein taugaus nur putzen, kochen, waschen - sie fühlt sich vom Leben vernachlässigt, mehr noch: Sie fühlt, dass mehr in ihr steckt. In Abendkursen bringt sie sich einfache EDV-Kenntnisse bei und bewirbt sich schließlich auf eine Sekretariatsstelle. Bernhard versteht die Welt nicht mehr. Reicht denn das Geld, das er verdient, nicht aus? Und was soll mit Andrea werden?

Vivian Naefe hat eine Menge modischer Themen (zum Beispiel: Streit von Ex-Eheleuten um die Tochter) fürs Kino verfilmt, allerdings ohne jeden Erfolg. Diesmal wurde gleich fürs Fernsehen produziert. Modische Themen sind auf verquaste Weise aktuell. Doch ist dies hier ein aktuelles Thema? Motiv 1: Mutter und Hausfrau fällt zu Hause die Decke auf den Kopf, so dass sie wieder Anschluss ans Berufsleben sucht. - Dergleichen wäre in den Sechziger- oder Siebzigerjahren interessant gewesen. Heute, im Single-Zeitalter, ist es ein Griff in die Mottenkiste. Motiv 2: Vater sein dagegen sehr und fragt pikiert: "Verdien' ich etwa nicht genug?" - Solche Typen sind, einschlägigen Forschungen zufolge, irgendwann im Verlauf der Siebziger ausgestorben. Motiv 3: Das flotte Mütterchen macht in einem Verlag märchenhaft Karriere, hat am Ende aber ein dickes Problem: Sie muss zwischen dem Verlags-Boss und einem Studenten (unkompliziert, frech) wählen. - Ähnlich brisante Entscheidungen stehen sonst vor allem bei Frau Pilcher an. Veronica Ferres trägt mit Grandezza ein Veilchen unterm Auge (der unverständige Ehemann!) und sieht auf dem Höhepunkt ihres Aufstiegs exakt so aus wie Ulla Kock am Brink, einst die glatt gebügelste aller TV-Damen.

Foto: ZDF/Christian A. Rieger

Darsteller

"Der große Unerkannte": Hansa Czypionka.
Hansa Czypionka
Lesermeinung
Huub Stapel
Lesermeinung
Lavinia Wilson  in "Blutgeld"
Lavinia Wilson
Lesermeinung
Maren Eggert
Lesermeinung
Michael Degen in "Leo & Claire"
Michael Degen
Lesermeinung
Nicole Heesters
Lesermeinung
Stefan Kurt
Lesermeinung
Längst auf allen Roten Teppichen der Welt zuhause: Veronica Ferres
Veronica Ferres
Lesermeinung

News zu

BELIEBTE STARS

Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Das könnte eine Spur sein! Robert Atzorn (r.) mit Tilo Prückner
Tilo Prückner
Lesermeinung
Jung, attraktiv, erfolgreich: Maria Simon, hier
als "Polizeiruf 110"-Hauptkommissarin Olga Lenski
Maria Simon
Lesermeinung
In Film und Fernsehen erfolgreich: Gabriel Byrne
Gabriel Byrne
Lesermeinung
Preisgekrönter Charakterkopf: Michael Gwisdek.
Michael Gwisdek
Lesermeinung
Schauspieler und "Tatort"-Star Axel Prahl.
Axel Prahl
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Ich baller genauso gerne wie Sabata! Yul Brynner 
als Indio Black
Yul Brynner
Lesermeinung
Wurde als "Dreizehn" in "Dr. House" bekannt: Olivia Wilde.
Olivia Wilde
Lesermeinung
Als Dr. House weltberühmt: Hugh Laurie
Hugh Laurie
Lesermeinung
Publikumsliebling mit markanten Gesichtszügen: Jean Reno
Jean Reno
Lesermeinung
Dietmar Bär ist Hauptkommissar Freddy Schenk im Kölner "Tatort".
Dietmar Bär
Lesermeinung