Hauptsache die Chemie stimmt! Daniel Brühl und
Jürgen Vogel (v.l.)

Ein Freund von mir

KINOSTART: 26.10.2006 • Komödie • Deutschland (2006) • 80 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Ein Freund von mir
Produktionsdatum
2006
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
80 Minuten

Eigentlich gilt Karl (Daniel Brühl, Foto l. mit Jürgen Vogel) in der Versicherung, in der er arbeitet, als großes Talent. Doch mit seiner direkten, aber introvertierten Art eckt er immer wieder an. So wird er sozusagen undercover zwecks Feldforschung zu einer Autoverleih-Firma am Flughafen geschickt. Hier wird er tatsächlich als Fahrer eingestellt. Vor allem den neuen Kollegen Hans wird Karl so schnell nicht wieder los. Denn der glaubt nun mal, dass Karl sein neuer Freund ist. Gemeinsam unternehmen sie neckische Streiche. Doch Karl hat sich in Hans' verguckt...

Nach seinem Debüt "Absolute Giganten" hat Regisseur Sebastian Schipper noch mal einen draufgelegt. Mit teilweise durchaus guten Breitwandbildern (manchmal aber leider schlechtem Gespür für Szenen) liefert er hier vor allem Dank der brillanten Darsteller und der starken Story eine faszinierende Arbeit mit glaubwürdiger atmosphärischer Dichte, mal komisch, mal tragisch.

Foto: X Verleih (Warner)

Darsteller

Daniel Brühl beim Filmfestival in Cannes 2022.
Daniel Brühl
Lesermeinung
Gefragter Schauspieler: Jürgen Vogel.
Jürgen Vogel
Lesermeinung
Oktay Özdemir
Lesermeinung
Sabine Timoteo
Lesermeinung
Steffen Groth als Ermittler Hauke Jessen im
"Großstadtrevier" an der Seite von Maria Ketikidou
Steffen Groth
Lesermeinung
Peter Kurth im Porträt - seine Rollen, sein Werdegang und seine Filme.
Peter Kurth
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Roger Bart im Porträt: Infos zur Karriere, zum Werdegang und Privates.
Roger Bart
Lesermeinung
Schauspielerin Angelina Jolie ist auch UN-Botschafterin.
Angelina Jolie
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Tina Ruland gehört zu Deutschlands bekanntesten Darstellerinnen.
Tina Ruland
Lesermeinung
Brigitte Bardot galt als DAS Sex-Symbol ihrer Generation.
Brigitte Bardot
Lesermeinung
Hollywoodstar Kevin Costner.
Kevin Costner
Lesermeinung
"Der" Entertainer par excellence: Frank Sinatra
Frank Sinatra
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung