Schaut' mal, der Hund treibt#s aber mächtig
Schaut' mal, der Hund treibt#s aber mächtig

491

KINOSTART: 01.01.1970 • Sozialdrama • Schweden (1963)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
491
Produktionsdatum
1963
Produktionsland
Schweden
Ein junger Sozialarbeiter will durch das Zusammenleben mit sechs jugendlichen Kriminellen in einer Wohngemeinschaft deren Resozialisierung erreichen. Das ambitionierte Experiment der progressiven Jugendbehörde ist als Alternative zur Haftstrafe gedacht; es misslingt auf ganzer Linie. Der Jugendamtsleiter missbraucht die Jungen. Vom Pfarrer bekommen sie die Warnung mit auf den Weg, dass man das Bibelwort, der Mensch möge nicht siebenmal, sondern sieben mal siebzigmal (= 490) verzeihen, auch zu weit treiben kann. Und die 491. Sünde geschieht: Die Jungen bieten einer nymphomanischen Prostituierten Unterschlupf, die an den Jungen ihre Erotik ausprobiert, bis diese ihr gewaltsam einen zugelaufenen Schäferhund zuführen...

Der 1924 in Stockholm geborne Regisseur Vilgot Sjöman erlernte sein Handwerk bei Ingmar Bergman. Sjöman erhob die Provokation zum obersten Gebot seiner Filme. Schon sein Regie-Debüt "Schlafwagenabteil" von 1962 liefert eine subtile Psycho-Studie einer Frau zwischen zwei Männern. "491" stellt mit drastischen und für einige sicherlich auch schockierenden Bildern einen Angriff auf den Wohlfahrtsstaat dar. Später drehte Sjöman dann ähnliche pseudo-pornografische Werke wie "Ich bin neugierig: gelb", "Ich bin neugierig: blau", "Glücklicher Scheißer", "Troll" und "Tabu".

Neu im kino

Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS