Alien: Covenant

KINOSTART: 18.05.2017 • Science-Fiction-Film • USA / Großbritannien (2017) • 122 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Alien: Covenant
Produktionsdatum
2017
Produktionsland
USA / Großbritannien
Budget
97.000.000 USD
Einspielergebnis
232.380.243 USD
Laufzeit
122 Minuten
Regie
Music

Kultregisseur Ridley Scott setzt seine legendäre Alien-Reihe fort, die er bereits 1979 mit "Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt" begann.

Die Geschichte von "Alien: Covenant" findet zehn Jahre nach den Geschehnissen des Prequels "Prometheus - Dunkle Zeichen" statt. Doch nur halb so lange musste sich das Publikum gedulden, bis nun die Fortsetzung in den Kinos zu sehen ist.

Auch dieser Teil der Science-Fiction-Reihe wartet mit viel Blut sowie einigen Ekel- und Schockmomenten auf und hat außerdem den gewohnt kühlen Androiden David (Michael Fassbender) wieder mit im Gepäck. In weiteren Rollen sind unter anderem Katherine Waterston und James Franco zu sehen.

So ist auch dieser Film nichts für schwache Nerven, aber umso mehr für Ridley Scott Fans und die, die es noch werden wollen.

Nicht ganz unbewohnte Gefilde

Ende des 21. Jahrhunderts macht sich erneut eine Forschungsgruppe auf, um dieses Mal den Ursprüngen der Xenomorphen im Weltraum auf den Grund zu gehen. Die Crew des Raumschiffs "Covenant" macht sich auf den Weg ins All und stößt dabei auf scheinbar unberührtes Gebiet. Doch alleine ist sie dort nicht, denn sie trifft auf den Androiden David, der die Expedition "Prometheus" überlebte.

Anders als ihre verunglückten Vorgänger wollen die Wissenschaftler herausfinden, was es mit der Existenz der Xenomorphen auf sich hat. Doch auch diese Mission erweist sich als extrem gefährlich und die Forscher treffen auf Wesen, in dessen Nähe sie lieber niemals gekommen wären.

Darsteller
Auf der Karriereleiter geht's aufwärts: Billy Crudup.  
Billy Crudup
Lesermeinung
Stand bereits als Kind vor der Kamera: Carmen Ejogo.
Carmen Ejogo
Lesermeinung
Schauspieler Guy Pearce bei den Filmfestspielen im französischen Cannes.
Guy Pearce
Lesermeinung
Begann seine Karriere bereits 1997: James Franco.
James Franco
Lesermeinung
Neuer Stern am Schauspielhimmel: Noomi Rapace.
Noomi Rapace
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
Mission: Joy – Zuversicht & Freude in bewegten Zeiten
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Monsieur Claude und sein großes Fest
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Owners
Horror • 2020
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Asiatische Schönheit zwischen Action- und Characterfach: Michelle Yeoh.
Michelle Yeoh
Lesermeinung
Mimt gerne den alten Haudegen: Scott Glenn.
Scott Glenn
Lesermeinung
Schauspieler Colin Farrell.
Colin Farrell
Lesermeinung
Schauspielerin Martina Gedeck.
Martina Gedeck
Lesermeinung
Nach dem Studium trat sie in New York in einigen Theaterstücken auf: Sienna Miller.
Sienna Miller
Lesermeinung
Smart und vielseitig: Heino Ferch, hier in dem
Familiendrama "Vater Mutter Mörder"
Heino Ferch
Lesermeinung
Kim Basinger gehört zu den meist gefragten Stars
Kim Basinger
Lesermeinung
Beschert dem Rostocker "Polizeiruf 110"
Traumquoten: Charly Hübner
Charly Hübner
Lesermeinung
Außergewöhnlich beeindruckende Mimik: Rufus Sewell.
Rufus Sewell
Lesermeinung
Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Begehrter Darsteller: Götz Schubert  
Götz Schubert
Lesermeinung
Claire Foy in ihrer Rolle als junge Queen Elizabeth II. in der Netflix-Serie "The Crown".
Claire Foy
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Sky du Mont wurde in Argentinien geboren.
Sky du Mont
Lesermeinung
Feierte mit "Swingers" seinen Durchbruch: Vince Vaughn.
Vince Vaughn
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung