Hier stimmt was nicht! Sigourney Weaver als Ripley

Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt

KINOSTART: 23.10.2003 • Sciencefiction • Großbritannien (1979) • 117 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Alien
Produktionsdatum
1979
Produktionsland
Großbritannien
Budget
11.000.000 USD
Einspielergebnis
104.931.801 USD
Laufzeit
117 Minuten

Im 21. Jahrhundert wird die Crew des Raumfrachters "Nostromo" von einem bizarren Wesen horrormäßig in Angst und Schrecken versetzt. Denn es dezimiert die Besatzung auf bestialische Weise nach dem "Zehn-kleine-Negerlein"-Prinzip. Schließlich stellt sich Offizier Ripley (Sigourney Weaver, Foto) dem Duell gegen den übermächtigen Feind ...

Den legendären Sciencefiction-Klassiker - gleichzeitig ein stilbildender Meilenstein des Genres - inszenierte "Blade Runner"-Regisseur Ridley Scott 1979 als Mischung von Weltraum-Oper und Horrorfilm. Seine Spannung bezieht das faszinierende Werk aus seiner finsteren Atmosphäre und aus der Fremdartigkeit des nahezu unzerstörbaren und ekelerregenden Wesens. Allerdings wirken die basslastigen Toneffekte und die eigenwillige Stroboskop-Fotografie gegen Ende des Films - die im Kino die grauenhafte Stimmung verstärken - im TV kaum noch. Der Schweizer Künstler H. R. Giger erhielt für das Raumschiff- und Monster-Design einen Oscar. Drehbuchautor Dan O'Bannon (1946-2009) verfasste zuvor schon das Buch zu der SF-Satire "Finsterer Stern" von John Carpenter. 1986 inszenierte James Cameron mit "Aliens - Die Rückkehr" eine gelungene Fortsetzung, die beiden weiteren Teile ("Alien 3" und "Alien - Die Wiedergeburt") konnten allerdings nicht mehr an die Qualität der beiden Vorläufer anknüpfen.

Als "Director's Cut" kam das düstere Sciencefiction-Meisterwerk zum 25-jährigen Jubiläum in die Kinos. Diese Fassung ist sogar um einige Minuten umfangreicher als die DVD-Version.

Foto: Fox

Darsteller
Ian Holm
Lesermeinung
Spielte oft leidende, kaputte Typen: John Hurt.
John Hurt
Lesermeinung
Tom Skerritt
Lesermeinung
Weitere Darsteller
News zu Alien

Neu im kino

Firestarter
Fantasythriller • 2022
prisma-Redaktion
Blutsauger
Historie • 2022
prisma-Redaktion
Meine schrecklich verwöhnte Familie
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Die Biene Maja – Das geheime Königreich
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Liftoff – Mit Dir zum Mars
Liebeskomödie • 2022
prisma-Redaktion
Doctor Strange in the Multiverse of Madness
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Everything Everywhere All at Once
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Paul (Frederick Lau) muss sich nach Julias Tod alleine um die gemeinsame Tochter (Romy Shroeder) kümmern, während die immer weiter in eine Fantasiewelt abdriftet.
Wolke unterm Dach
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Downton Abbey II: Eine neue Ära
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die wundersame Welt des Louis Wain
Drama • 2021
prisma-Redaktion
The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
The Northman
Actionfilm • 2022
prisma-Redaktion
Alles ist gutgegangen
Tragikomödie • 2021
prisma-Redaktion
The Contractor
Action • 2022
prisma-Redaktion
Eingeschlossene Gesellschaft
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Wo in Paris die Sonne aufgeht
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Death of a Ladies' Man
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Phantastische Tierwesen 3: Dumbledores Geheimnisse
Fantasyabenteuer • 2022
prisma-Redaktion
Sonic the Hedgehog 2
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Morbius
Actionfilm • 2022
prisma-Redaktion
JGA: Jasmin. Gina. Anna
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ambulance
Actionfilm • 2022
prisma-Redaktion
Die Gangster Gang
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Der Wolf und der Löwe
Familienfilm • 2021
prisma-Redaktion
Operation Fortune
Actionkomödie
prisma-Redaktion
Vatersland
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Parallele Mütter
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Jackass Forever
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
The Card Counter
Thriller • 2021
prisma-Redaktion
Cyrano
Drama • 2022
prisma-Redaktion