Arbeiter, Bauern

KINOSTART: 01.01.1970 • Literaturverfilmung • Italien (2000)
Lesermeinung
Originaltitel
Operai, contadini
Produktionsdatum
2000
Produktionsland
Italien
In einer Schlucht in der Toskana, unter schattigen Bäumen treten sie auf: Männer und Frauen, Junge und Alte. Sie leihen Figuren ihre Stimme, die längst entschwunden sind. Daraus wird eine bewegende Beschwörung. Erinnerungen an die unmittelbare Nachkriegszeit in Italien, an einen Winter der Kälte, der Not, der Entbehrung. Die Menschen wollen eine Gemeinschaft sein nach Faschismus und Krieg, aber daraus wird ein fortwährendes Kommen und Gehen unter den Schatten der Vergangenheit. Vertriebene, Flüchtlinge, Arbeiter und Bauern wollen das Leben neu erfinden und geraten miteinander in tiefe Konflikte. Vorwürfe, Verrat, Geheimnisse, Anstrengungen für eine Solidarität, die sich nur schwer oder gar nicht herstellen will. Das ist bei Vittorini wie bei den Straubs kein theoretischer politischer Exkurs. Es geht hautnah um physische Erfahrungen, um Hunger und Brot, um Gefühle und die Liebe.

BELIEBTE STARS

Schon lange ein Weltstar: Hans Zimmer
Hans Zimmer
Lesermeinung
Auch auf der Bühne ein Großer: Samuel Finzi.
Samuel Finzi
Lesermeinung
Schauspieler Cillian Murphy.
Cillian Murphy
Lesermeinung
Nicht nur als Darsteller erfolgreich: Jack Black
Jack Black
Lesermeinung
Schauspieler, Produzent und Regisseur: Til Schweiger.
Til Schweiger
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Begann seine Karriere als fescher Surfer in der TV-Serie "Gegen den Wind": Ralf Bauer
Ralf Bauer
Lesermeinung
Axel Milberg als "Tatort"-Kommissar Borowski
Axel Milberg
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung
Wurde als Tony Montana, Boss eines lukrativen Drogen-Rings, bekannt: Al Pacino.
Al Pacino
Lesermeinung
Katharina Böhm.
Katharina Böhm
Lesermeinung
Ausdrucksstarker Charakterdarsteller: Tim Seyfi
Tim Seyfi
Lesermeinung