C'est la vie, camarade!

KINOSTART: 01.01.1970 • Drama
Lesermeinung
Produktionsdatum
2004
En rangeant les affaires de sa mère récemment décédée, Vazquez tombe sur des lettres envoyées d'Espagne. A la lecture des courriers, il comprend que l'expéditeur n'est autre que son père, qu'il n'a jamais connu et qu'il pensait mort au combat durant la guerre civile espagnole. Parti à sa recherche, il trouve un vieil homme jovial et sympathique. Mais Vazquez va rapidement se rendre compte que ce père qu'il idéalisait n'a rien du héros qu'on lui avait décrit et n'était rien de plus qu'un petit trafiquant durant le franquisme... Réalisation : Bernard Uzan, 2004 Scénario : Serge Lascar Distribution : Guy Bedos (Vazquez), German Cobos (Delgado), Lio (Charlène), Marc Citti (Philippe), Sophie Le Tellier (Lauriane), Marianne Grove (la secrétaire) Genre : Drame Sous-titrage : français, allemand, néerlandais, suédois, danois, russe. When going through his mother's affairs just after her death, Vazquez comes across some letters sent from Spain. As he reads them, he realises that the writer is none other than his father, whom he has never known, and whom he thought had been killed during the Spanish Civil War. When he seeks him out, he finds a lovable, jolly old man. But Vazquez rapidly realises that the man he so idealised is far from being a hero, and was nothing more than an insignificant trafficker during the Franco period... Beim Ordnen der Sachen seiner vor kurzem verstorbenen Mutter entdeckt Vazquez Briefe aus Spanien. Beim Lesen der Post versteht er, dass der Absender kein anderer ist als sein Vater, den er nie kennengelernt hat und von dem er glaubte, er sei bei den Kämpfen während des spanischen Zivilkriegs ums Leben gekommen. Er bricht auf, um ihn zu suchen und findet einen alten, jovialen und sympathischen Mann. Doch Vazquez wird schnell bewußt, dass dieser Vater, den er idealisierte, nichts mit dem Held zu tun hat, der ihm beschrieben wurde, und er nichts anderes war als ein kleiner Schwarzhändler während des Franco-Regimes...

News zu

BELIEBTE STARS

Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Tanja Wedhorn
Tanja Wedhorn
Lesermeinung
Immer eine schwer lastende Figur: Richard Harris drehte Filme ganz unterschiedlicher Qualität
Richard Harris
Lesermeinung
Debütierte 1994 als Schauspieler und ist seitdem in vielen Filmen und Fernsehserien zu sehen: Michael Peña.
Michael Peña
Lesermeinung
Zweifacher Oscar-Gewinner: Tom Hanks.
Tom Hanks
Lesermeinung
Enzi Fuchs im Porträt - die Karriere, die Serien und die Filme der Schauspielerin.
Enzi Fuchs
Lesermeinung
Eisi Gulp belebt als Schauspieler und Kabarettist die deutsche TV- und Theaterlandschaft. Der gebürtige Münchner ist durch Rollen wie im "Tatort" oder in "Willkommen bei den Hartmanns" bekannt geworden.
Eisi Gulp
Lesermeinung
Feierte 2001 mit seiner Rolle in "Donnie Darko" seinen Durchbruch: Jake Gyllenhaal.
Jake Gyllenhaal
Lesermeinung
Elisabeth Lanz im Porträt: Karriere und Leben der österreichischen Schauspielerin.
Elisabeth Lanz
Lesermeinung
Ein Charakterkopf: Michael Mendl.
Michael Mendl
Lesermeinung
Zum Bösewicht geboren? Mads Mikkelsen
Mads Mikkelsen
Lesermeinung
Alle Infos zu Ralf Schmitz im Porträt.
Ralf Schmitz
Lesermeinung
Auch auf dem Roten Teppich ein Schneewittchen: Lily Collins
Lily Collins
Lesermeinung
Kim Basinger gehört zu den meist gefragten Stars
Kim Basinger
Lesermeinung