Die "Floating Piers" im italienischen Iseosee zogen Hunderttausende Besucher an.
"Christo - Walking on Water" zeigt den bulgarischen Künstler bei der Arbeit an seinen "Floating Piers".

Christo - Walking on Water

KINOSTART: 11.04.2019 • Dokumentarfilm • USA / IT (2018) • 105 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Walking On Water
Produktionsdatum
2018
Produktionsland
USA / IT
Laufzeit
105 Minuten

Filmkritik

Der alte Mann und der See
Von Sven Hauberg

Vor drei Jahren erschuf Christo im italienischen Iseosee die "Floating Piers". Die Dokumentation "Christo – Walking on Water" porträtiert den Künstler und sein einmaliges Werk.

Auf dem Wasser wandeln kann Christo, auch wenn der Filmtitel etwas anders nahelegt, nicht. Aber für 16 Tage, im Sommer 2016, kam der 83-jährige Künstler diesem Traum nahe: Auf dem oberitalienischen Iseosee errichtete er die "Floating Piers", schwimmende, knallgelbe Stege, die eine Stadt am Ufer mit einer Insel in der Mitte des Sees verbanden. Hunderttausenden Besuchern verschaffte das Kunstwerk das Erlebnis, einmal übers Wasser zu laufen. Die Dokumentation "Christo – Walking on Water" ist eine Hommage an dieses einzigartige Werk und an den Mann, der es erschuf.

"Unsere Werke sind alle komplett nutzlos. Wir schaffen sie nur, weil wir sie gerne anschauen möchten", sagt Christo, der einst mit seiner 2009 verstorbenen Ehefrau Jeanne-Claude den Berliner Reichstag verhüllte. Seine "Floating Piers" waren vor allem ein Projekt der Superlative: 70.000 Quadratmeter Stoff und 226.000 Plastikkuben verbanden sich zu einem gigantischen Kunstwerk. Davon, wie schwierig die Vorbereitungen waren, erzählt der bulgarische Regisseur Andrey Paounov in seiner Dokumentation. Er begleitete Christo anderthalb Jahre lang und fing 700 Stunden Filmmaterial ein.

"Für Christo ist Kunst ein Vorgang und nicht ein Endresultat", sagt Paounov. Der Titel seines Films habe für ihn eine doppelte Bedeutung: "Zunächst bezieht er sich natürlich auf das Erlebnis, das man bei 'The Floating Piers' hatte. Für mich steht er aber auch für mein Ziel: einen Film zu machen, der jedem Zuschauer die Möglichkeit gibt, in den Fußstapfen von Christo während des Heiligen Grals der Schöpfung zu laufen."


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS