Cube 2: Hypercube

KINOSTART: 15.04.2002 • Sciencefiction • Kanada (2002) • 94 MINUTEN
Lesermeinung
Originaltitel
Cube 2: Hypercube
Produktionsdatum
2002
Produktionsland
Kanada
Einspielergebnis
3.000.500 USD
Laufzeit
94 Minuten
Für acht Menschen wird ein Albtraum Realität. Sie werden aus ihrem Alltag gerissen und wachen, gefangen in einer grell erleuchteten, würfelartigen Zelle auf. Keiner weiß, wie und aus welchem Grund er hierher gebracht wurde. Doch es wird ihnen sehr rasch klar, dass ihr Leben bedroht ist. Denn das Gefängnis, in dem sie sich wieder finden, ist ein Hypercube - ein riesiges, vierdimensionales Labyrinth, dem man nur entkommen kann, wenn man einen Code knackt. Kate, Sasha, Jerry und die anderen erkennen, dass sie nur gemeinsam eine Chance haben, den Ausgang zu finden. Die Gesetze der Physik scheinen hier keine Bedeutung zu haben und die Zeit verläuft nicht mehr linear wie gewohnt - offenbar befinden sie sich in einer parallelen Realität. Sie haben keine Zeit zu verlieren, denn die einzelnen Zellen des Hypercubes sind mit einem tückischen Fallensystem ausgestattet, die - einmal ausgelöst - einen grauenvollen Tod nach sich ziehen. Doch noch ehe sie in der Lage sind, ihre ganz speziellen Fähigkeiten und Kräfte zu bündeln, läuft einer unter ihnen Amok. Außerdem verdichten sich die Hinweise, dass die Würfelkonstruktion zu einem genau festgelegten Zeitpunkt implodiert ...

Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS