Muss das Leben des Bösewichts beschützen - Ethan Hawke

Das Ende

KINOSTART: 19.01.2005 • Actionthriller • USA (2005) • 109 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Assault on Precinct 13
Produktionsdatum
2005
Produktionsland
USA
Budget
30.000.000 USD
Einspielergebnis
35.294.470 USD
Laufzeit
109 Minuten
Schnitt

Das Ende naht: Am Silvesterabend ist das kurz vor der Schließung stehende Polizeirevier im 13. Distrikt von Detroit nur minimal besetzt. Als man ausgerechnet dort mit einem Gefangenentransport auch den Gangsterboss Bishop einliefert, hat Sgt. Jake Roenick bald alle Mühe, das Leben des Bösewichts zu verteidigen. Denn eine wild um sich ballernde Horde hat es auf Bishop abgesehen, da dieser einen ganzen Ring korrupter Cops aushebeln könnte ...

Auch wenn die Ästhetik zeitweise an einschlägige Videospiele erinnernt, gelang dem französischen Regisseur Jean-François Richet ("Public Enemy No. 1 - Mordinstinkt", "Public Enemy No. 1 - Todestrieb") ein packendes Remake von John Carpenters Thriller-Klassiker "Assault - Anschlag bei Nacht". Vor allem die klaustrophobischen Bilder aus der Enge des Reviers überzeugen.

Foto: Paramount

Darsteller
Brian Dennehy
Lesermeinung
Ethan Hawke hat 1996 seinen ersten Roman veröffentlicht.
Ethan Hawke
Lesermeinung
In Film und Fernsehen erfolgreich: Gabriel Byrne
Gabriel Byrne
Lesermeinung
John Leguizamo
Lesermeinung
Genreübergreifend erfolgreich: Maria Bello
Maria Bello
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Längst über die Grenzen Deutschlands bekannt: Daniel Brühl
Daniel Brühl
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung
Erst Model, dann DJ, dann Film- und jetzt Serienstar: Lorraine Bracco
Lorraine Bracco
Lesermeinung
Eine der ganz großen deutschsprachigen Darstellerinnen: Senta Berger
Senta Berger
Lesermeinung
Längst schon kein Kinderstar mehr: Mia Wasikowska
Mia Wasikowska
Lesermeinung