Nach dem verlorenen Russlandfeldzug 1812 und der ebenfalls verlorenen Völkerschlacht bei Leipzig 1813 dankt Napoleon ab und wird auf die Insel Elba verbannt. 1815 kehrt er zurück nach Paris und kommt mit der Zustimmung des Volkes wieder an die Macht. Doch die katastrophale Niederlage bei Waterloo 1815 besiegelt sein Schicksal: 1816 wird Napoleon auf die britische Insel St. Helena verbannt. Damit beginnt sein letzter Lebensabschnitt...

Das Leben des Napoleon Bonaparte wurde schon mehrfach verfilmt, man denke nur an Sacha Guitrys Filmbiografie "Napoleon" (1955). Regisseur Jerzy Kawalerowicz ("Nachtzug") konzentriert sich auf die letzten Jahren des einst mächtigsten Mannes Europas, zeichnet die Zeit seiner Gefangenschaft nach und untersucht Napoleons damalige Beziehungen zu seiner Familie, den Weggefährten und den englischen Bewachern. In der Rolle Napoleons glänzt der französische Charakterdarsteller Roland Blanche ("Salsa und Amor", "I wie Ikarus"), der am 12. September 1999 überraschend im Alter von nur 56 Jahren starb.