Die Grenze

KINOSTART: 15.03.2010 • Fernsehspiel • Deutschland (2010) • 181 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Die Grenze
Produktionsdatum
2010
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
181 Minuten

Deutschland in naher Zukunft: Die wirtschaftliche Lage hat sich extrem verschlechtert, die Stimmung brodelt und die politischen Lager werden zunehmend radikaler. Bei der anstehenden Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern zeichnet sich eine Entscheidung zwischen der Linkspartei und der extrem rechten DNS ab. Besonders Maximilian Schnell, Vorsitzender der DNS, versteht es mit seinem Sinn für mediale Inszenierung und dem massiven Einsatz von Geldmitteln, die Massen zu mobilisieren. Er ist unberechenbar und für die politischen und wirtschaftlichen Kräfte nur schwer einzuschätzen. Der Geheimdienst engagiert deshalb Rolf Haas, damit der seinen Ex-Kumpel Maximilian Schnell, bespitzelt. Ein lebensgefährlicher Auftrag ...

Roland Suso Richter verpackt in diesem futuristischen Szenario nicht nur eine Thriller-Geschichte, sondern kritisiert bedenkliche politische Ist-Zustände. Das ist neben den durchweg überzeugenden Darsteller-Leistungen vor allem der gelungenen Drehbuch-Vorlage des Autoren-Trios Christoph Darnstädt, Friedemann und Christoph Fromm zu verdanken, die hier einmal mehr zeigen, dass sie zu Deutschlands Besten gehören. Während Darnstädt zuvor die Vorlagen für Filme wie "Tatort - Vermisst", "Die Patin - Kein Weg zurück" oder "Das Experiment" schrieb, wurden die Brüder Fromm mit "Jenseits der Mauer" und besonders der "Die Wölfe - Nichts kann uns trennen"-Trilogie bekannt, für die sie 2009 mit dem International Emmy Award in der Sparte Fernsehfilm/Mini-Serie ausgezeichnet wurden.

Darsteller
Schauspielerin Anja Kling.
Anja Kling
Lesermeinung
Der deutsche Schauspieler Benno Fürmann.
Benno Fürmann
Lesermeinung
Inka Friedrich (l.) mit Nadja Uhl in "Sommer vorm Balkon"
Inka Friedrich
Lesermeinung
Gehört zur ersten Garde der deutschen Darstellerinnen: Katja Riemann.
Katja Riemann
Lesermeinung
Ronald Zehrfeld in "Das unsichtbare Mädchen".
Ronald Zehrfeld
Lesermeinung
Brunetti (Uwe Kokisch) kommt mit seinen Ermittlungen nicht so richtig voran.
Uwe Kockisch
Lesermeinung
Vinzenz Kiefer
Lesermeinung
Marie Bäumer
Marie Bäumer
Lesermeinung
Weitere Darsteller
News zu Die Grenze

Neu im kino

Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS