Auf der Flucht vor der Mumie: Brendan Fraser, 
Rachel Weisz und John Hannah (v.r.)
Auf der Flucht vor der Mumie: Brendan Fraser, 
Rachel Weisz und John Hannah (v.r.)

Die Mumie

KINOSTART: 03.06.1999 • Horroraction • USA (1998)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Mummy
Produktionsdatum
1998
Produktionsland
USA
Kamera
Schnitt

Tja, so fies und finster ging es zu im alten Ägypten: Da meuchelt der Hohepriester Imhotep aus Liebe zur Geliebten des Pharao seinen Herren, die Geliebte begeht Selbstmord. Und Imhotep wird samt treuer Priesterschar bei lebendigem Leibe mumifiziert und mit einem furchtbaren Fluch belegt. 1923 indes - über 3000 Jahre später - will eine Gruppe von Abenteurern unter der Führung des Legionärs Rick O'Connell die Schätze der lang gesuchten Totenstadt Hamunaptra finden. Doch statt dessen erweckt man den rachdürstigen Imhotep ...

Endlich mal wieder ein grandioser Mix aus Horroraction und Abenteuerstreifen, der mit ähnlich gelagerten Filmen wie der "Jäger des verlorenen Schatzes"-Trilogie durchaus mithalten kann. Hier stimmt einfach alles: die Tricks – schließlich waren hier die Techniker von George Lucas' renommierter Firma "Industrial Light & Magic" am Werke –, die Schauspieler, das spaßig-gruselige Drehbuch und die wunderbare Fotografie. Regisseur Stephen Sommers ("Das Dschungelbuch", "Octalus - Der Tod aus der Tiefe") vermischte gekonnt Abenteuer, Komödie, Action und Romantik mit ein wenig Horror. 1933 drehte Kamera-Legende Karl Freund übrigens eine Version der Story, in der Horror-Legende Boris Karloff ("Frankenstein") den sinistren Imhotep spielte. Anfang der Sechzigerjahre versuchten dann die renommierten englischen Hammer-Studios ihr Glück und ließen "Dracula"-Darsteller Christopher Lee in Mullbinden wickeln. 2001 drehte Sommers auch die weniger gelungene Fortsetzung "Die Mumie kehrt zurück" und noch schlechter war der Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers aus dem Jahr 2008.

Foto: Universal

Darsteller
Schauspieler Brendan Fraser im Jahr 2022.
Brendan Fraser
Lesermeinung
John Hannah
Lesermeinung
Schauspielerin Rachel Weisz.
Rachel Weisz
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS