Kommt schon, ihr Monster! Brendan Fraser in Aktion

Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers

KINOSTART: 07.08.2008 • Actionabenteuer • USA (2008) • 112 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Mummy: Tomb of the Dragon Emperor
Produktionsdatum
2008
Produktionsland
USA
Budget
145.000.000 USD
Einspielergebnis
401.128.639 USD
Laufzeit
112 Minuten
Regie
Kamera

Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg schickt die britische Regierung das Archäologen-Ehepaar Rick und Evelyn O'Connell nach Shanghai. Dort geraten die beiden direkt in eine politische Verschwörung. Ihr mittlerweile zum jungen Mann herangereifter Sohn Alex befindet sich ebenfalls in China und entdeckt dort das Grab des Drachenkaisers, jenes legendären Despoten, der vor mehr als 2000 Jahren seine komplette Armee von einer Zauberin in Terrakotta-Krieger verwandeln ließ. Jetzt wollen üble Gesellen diese Krieger offenbar wieder zum Leben erwecken. Genau dies aber wollen die O'Connells samt Kumpel Jonathan verhindern...

Zählt Die Mumie fast schon zu den Klassikern des Fantasy-Abenteuer-Genres, nervte Die Mumie kehrt zurück eher mit überbordenden Spezialeffekten. Daran krankt leider auch diese Fortsetzung. Die Action-Szenen sind zwar mal wieder dank Computer sensationell und der Humor trifft den Tenor der vorangegangenen Werke, doch die Story ist derart dünn, dass schnell klar wird: Hier waren Action-Regisseur Rob Cohen ("Dragonheart", "The Fast and the Furious", "xXx - Triple X") die Effekte mit vielen brutalen Meucheleien wichtiger als eine logische Geschichte. Verschärfend kommt hinzu, dass Rachel Weisz nicht mehr als Misses O’Connell zur Verfügung stand. Sie wurde durch Maria Bello ersetzt. Außerdem müsste Brendan Fraser seinen Filmsohn als etwa Neunjähriger gezeugt haben.

Foto: Universal

Darsteller
Schauspieler Brendan Fraser im Jahr 2022.
Brendan Fraser
Lesermeinung
Jet Li
Lesermeinung
John Hannah
Lesermeinung
Genreübergreifend erfolgreich: Maria Bello
Maria Bello
Lesermeinung
Asiatische Schönheit zwischen Action- und Characterfach: Michelle Yeoh.
Michelle Yeoh
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS