Die schönen gemeinsamen Stunden von Manfred (Bruno
Dietrich) und Hilke (Sabine Sinjen) sind gezählt ...

Es

KINOSTART: 01.01.1970 • Drama • Deutschland (1965) • 75 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Es geschah am 20. Juli
Produktionsdatum
1965
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
75 Minuten
Schnitt

Manfred und Hilke leben unverheiratet aber glücklich in Berlin. Die Idylle wird gestört, als Hilke feststellt, dass sie ein Kind erwartet. Sie wagt es nicht, sich mit Manfred auszusprechen, will aber auf keinen Fall, dass er sie nur "aus Anständigkeit" und wegen des Kindes heiratet und denkt über eine Abtreibung nach. Nachdem Manfred auf eine vorsichtige Anspielung von Hilke hin erwidert, er könne derzeit kein Kind gebrauchen, kommt es immer häufiger zum Streit zwischen den beiden. Schließlich klärt eine Freundin von Hilke Manfred endlich über die Situation auf. Der ist entsetzt und versucht verzweifelt, Hilke zu finden ...

Das gelungene Spielfilm-Debüt Ulrich Schamonis (1939-1998) setzt sich souverän, ohne pathetische Rührseligkeit und gesellschaftskritisch mit dem heiklen Thema Geschlechterleben auseinander. Gegen die Tabus und Konventionen des deutschen Unterhaltungskinos, die drei Jahre zuvor das "Oberhausener Manifest" attackiert hatten, setzt dieser "junge deutsche Film", den Schamoni in nur 24 Tagen mit dem Geld eines Privatmanns drehte, eine beeindruckende Alltagsnähe und große Vitalität. Schamoni half seiner bestens aufgelegten Hauptdarstellerin Sabine Sinjen mit diesem Werk, endlich vom Image der süßen Biene loszukommen. Co-Produzent von "Es" war der Filmemacher Peter Schamoni, Bruder des Regisseurs und einer der Unterzeichner des "Oberhausener Manifests". Am 28. Februar 1962 verkündeten 26 bundesdeutsche Filmschaffende bei den Westdeutschen Kurzfilmtagen in Oberhausen: "Der alte Film ist tot. Wir glauben an den neuen."

Foto: ZDF/Kineos

Darsteller
Bernhard Wicki
Lesermeinung
Rolf Zacher
Lesermeinung
Sabine Sinjen
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS