Adamsberg (José Garcia, l.) hält Damas (Nicolas
Cazalé) für den Mörder ...

Fred Vargas - Fliehe weit und schnell

KINOSTART: 24.01.2007 • Thriller • Frankreich (2007) • 116 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Pars vite et reviens tard
Produktionsdatum
2007
Produktionsland
Frankreich
Laufzeit
116 Minuten
Schnitt

Als ein Unbekannter scheinbar wahllos Wohnungstüren in ganz Paris mit einem rätselhaften Symbol bemalt, vermutet Kommissar Adamsberg zunächst nichts Beunruhigendes. Als er von einem Historiker jedoch die Bedeutung der vermeintlichen Schmierereien erfährt und Paris von einer Reihe grausiger Todesfälle erschüttert wird, gerät er ins Zweifeln. Alles deutet auf die Rückkehr der Pest hin ...

Nach dem 2001 erschienenen Roman "Pars vite et reviens tard" von Frédérique Audoin-Rouzeau alias Fred Vargas drehte Regisseur Régis Wargnier ("Indochine, "Eine französische Frau", "Est-Quest - Eine Liebe in Russland") diese Kinoadaption und gleichzeitig den ersten Film um den französischen Ermittler Adamsberg, der hier von José Garcia ("Die Axt") verkörpert wird. Hierzulande nur auf DVD erschienen, wird Wargnier der literarischen Vorlage in ihrer Vielschichtigkeit jedoch nur bedingt gerecht. Vielmehr handelt es sich bei "Fliehe weit und schnell" lediglich um einen routiniert in Szene gesetzten Polizeithriller. Da sind die von Josée Dayan mit Jean-Hugues Anglade fürs Fernsehen in Szene gesetzten Vargas-Krimis ("Fred Vargas: Bei Einbruch der Nacht", "Fred Vargas: Es geht noch ein Zug von der Gare du Nord" sowie der Zweiteiler "Fred Vargas: Der vierzehnte Stein") zum Teil deutlich besser. Achten Sie auf den großen französischen Charakterdarsteller Michel Serrault in einer seiner letzten Rollen!

Foto: ZDF/Laurent Dailland

Darsteller
José Garcia
Lesermeinung
Belgische Schönheit: Marie Gillain
Marie Gillain
Lesermeinung
Michel Serrault
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Längst über die Grenzen Deutschlands bekannt: Daniel Brühl
Daniel Brühl
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung
Erst Model, dann DJ, dann Film- und jetzt Serienstar: Lorraine Bracco
Lorraine Bracco
Lesermeinung
Eine der ganz großen deutschsprachigen Darstellerinnen: Senta Berger
Senta Berger
Lesermeinung
Längst schon kein Kinderstar mehr: Mia Wasikowska
Mia Wasikowska
Lesermeinung