Nur er kann mein Vater sein! Guillaume Canet und Jean Yanne
Nur er kann mein Vater sein! Guillaume Canet und Jean Yanne

In den Fußstapfen meines Vaters

KINOSTART: 01.01.1970 • Komödie • Frankreich (1998)
Lesermeinung
Originaltitel
Je règle mon pas sur le pas de mon père
Produktionsdatum
1998
Produktionsland
Frankreich
Music
Schnitt
Saveur ist ohne Vater groß geworden. Seine Mutter hat wohl immer von ihm erzählt, aber kennen gelernt hat er ihn nie. Nun ist Saveurs Mutter gestorben und hat ihm 500 Franc hinterlassen - und den Namen seines Vaters. Er lässt alles stehen und liegen, um ihn zu finden und trifft auf den mürrischen, halb heruntergekommenen Gauner Bertrand, der mit seinen 60 Jahren immer noch unstet von Ort zu Ort zieht und von kleinen Betrügereien und zwielichtigen Geschäften lebt. Saveur gelingt es, in Bertrands Nähe zu gelangen, ohne ihm zu verraten, wer er ist. Bertrand spannt ihn für seine Zwecke ein und Saveur ist zu allem bereit. Sie kommen sich langsam näher und allmählich geht dem alten Gauner Bertrand ein Licht auf.

Die witzige Komödie ist das Spielfilm-Debüt von Rémi Waterhouse, der auch als Schriftsteller und Drehbuchautor arbeitet. Nach seiner Vorlage drehte Patrice Leconte 1996 seinen Film "Ridicule". Für Waterhouse war es ein Glücksfall, dass ihm für die Rolle des mürrischen Gauners Bertrand der große französische Komödiant Jean Yanne zur Verfügung stand, der vor allem in Filmen von Chabrol ("Der Schlachter") und Jean-Luc Godard ("Weekend") seine starke Leinwandpräsenz bewies.

Darsteller
Ein Typ, der seinen Charme einzusetzen weiß: Guillaume Canet
Guillaume Canet
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS