Schön schräg: Kasimir (Golo Euler) und Karoline
(Christina Hecke)

Kasimir & Karoline

KINOSTART: 25.06.2011 • Theaterfilm • Deutschland (2011) • 90 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Kasimir und Karoline
Produktionsdatum
2011
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
90 Minuten

Das Münchner Jubiläums-Oktoberfest 2010: Kfz-Elektriker und Fließbandarbeiter Kasimir ist soeben von seinem Arbeitgeber, einem großen Autokonzern, entlassen worden. Sein Job wurde nach Tschechien verlagert, alle seine Zukunftspläne sind von einen auf den anderen Moment zerplatzt. Und das schlägt ihm nicht nur aufs Gemüt, das schlägt ihm direkt auf die Potenz. Kein Job und kein Sex, seine Beziehung geht den Bach runter, dabei war alles so prima. Seine Freundin Karoline dagegen hat Glück. Aus der Lehrstelle wurde eine Festanstellung in der urologischen Praxis in Sendling. Und nun sucht sie nach einem Plan vom Leben. Die Oktoberfest-Nacht wird das Leben der beiden verändern ...

In dem 1932 erstmals aufgeführten gleichnamigen Theaterstück Ödön von Horváth (1901-1938) beschäftigte sich der österreichisch-ungarische Schriftsteller mit den Lebens- und Liebeswirren eines jungen Münchner Paares während der Wirtschaftskrise 1929. Regisseur Ben von Grafenstein verlegte die Handlung des Stücks in die Gegenwart und passte die Lebensumstände der heutigen Zeit an. Arm zu sein ist heute nicht allein eine Frage von materiellem Besitz. Grafenstein fragt vielmehr, was es bedeutet, in Zeiten der Krise auch noch das Letzte - die Liebe und die Selbstachtung - zu verlieren. Aus dem brillant aufspielenden Schauspieler-Ensemble ragt Hauptdarsteller Golo Euler ("Auftauchen") in der Rolle des Kasimir heraus, für die er 2011 mit dem Förderpreis des Filmfests München ausgezeichnet wurde. Klasse sind auch Max Tidof als Musikproduzent in Wiesn-Outfit und Robert Gwisdek als Kasimirs Bekannter Merkl. Grafensteins gelungenes Werk entstand im Rahmen der Theaterverfilmungen des ZDFtheaterkanal (nach Filmen wie etwa "Baal", "Kabale und Liebe" und "Werther") und ist bereits die dritte Adaption nach Michael Kehlmanns Version von 1959 und "Août", der französischen Variante von Henri Herré 1992.

Foto: ZDF/Simon Grohe

 

Darsteller
Max Tidof
Lesermeinung
Robert Gwisdek
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Cop Secret
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Black Phone
Horrorfilm • 2022
prisma-Redaktion
Elvis
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die Geschichte der Menschheit – leicht gekürzt
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Massive Talent
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lightyear
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
France
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Mit Herz und Hund
Drama • 2020
prisma-Redaktion
"Jurassic World: Ein neues Zeitalter"
Action, Abenteuer, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Der schlimmste Mensch der Welt
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Der kleine Nick auf Schatzsuche
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
The Outfit
Krimi • 2022
prisma-Redaktion
Immenhof – Das große Versprechen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die Täuschung
Kriegsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Top Gun: Maverick
Action • 2022
prisma-Redaktion
Stasikomödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Dog
Drama • 2022
prisma-Redaktion
I am Zlatan
Biografie • 2021
prisma-Redaktion
Firestarter
Fantasythriller • 2022
prisma-Redaktion
Blutsauger
Historie • 2022
prisma-Redaktion
Meine schrecklich verwöhnte Familie
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Die Biene Maja – Das geheime Königreich
Animationsfilm • 2021
prisma-Redaktion
Liftoff – Mit Dir zum Mars
Liebeskomödie • 2022
prisma-Redaktion
Doctor Strange in the Multiverse of Madness
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Everything Everywhere All at Once
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Paul (Frederick Lau) muss sich nach Julias Tod alleine um die gemeinsame Tochter (Romy Shroeder) kümmern, während die immer weiter in eine Fantasiewelt abdriftet.
Wolke unterm Dach
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Downton Abbey II: Eine neue Ära
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die wundersame Welt des Louis Wain
Drama • 2021
prisma-Redaktion
The Lost City – Das Geheimnis der verlorenen Stadt
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
The Northman
Actionfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Beeindruckt mit natürlichem Spiel: Julia Brendler
Julia Brendler
Lesermeinung
Gibt den fiesen Typen mit Bravour: Jack Nicholson.
Jack Nicholson
Lesermeinung
John Wayne im Jahr 1968.
John Wayne
Lesermeinung
Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht".
Caroline Peters
Lesermeinung
Action-Star aus Deutschland: Antje Traue.
Antje Traue
Lesermeinung
Vielseitig einsetzbar: Alan Rickman.
Alan Rickman
Lesermeinung
Schon lange ein Weltstar: Ralph Fiennes
Ralph Fiennes
Lesermeinung
Wenig skandalträchtig: Paul Newman.
Paul Newman
Lesermeinung
Tom Beck in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei".
Tom Beck
Lesermeinung
Tanja Schleiff in im Dortmunder "Tatort - Mein
Revier"
Tanja Schleiff
Lesermeinung
Hervorragender Charakterdarsteller aus Frankreich: Lambert Wilson
Lambert Wilson
Lesermeinung
Schon lange ein Weltstar: Hans Zimmer
Hans Zimmer
Lesermeinung
"Kung-Fu-Macher" mit Weltkarriere: Jacki Chan
Jackie Chan
Lesermeinung